Überschüsse gleichen erstmals Minus aus Vorjahren aus / Samtgemeinderat beschließt Etat 2015

Rosche ist jetzt schuldenfrei

+
Dank der Haushaltsüberschüsse ist die Kasse der Samtgemeinde Rosche endlich wieder gefüllt – die Schulden aus den Vorjahren sind vollständig abgebaut.

Rosche. „Wir sind eine der wenigen Kommunen, die erhobenen Hauptes durch den Landkreis gehen und sagen können: Wir haben es geschafft. “ Jürgen Peter Hallier, SPD-Fraktionschef im Roscher Samtgemeinderat, brachte es auf den Punkt.

Nach vielen Jahren, in denen rote Zahlen geschrieben wurden, hat die Samtgemeinde ihre Schulden aus der Vergangenheit nun vollständig abgebaut. Möglich wurde das durch einen Etat-Überschuss von 162 000 Euro, der aus dem Jahr 2013 stammt und vom Samtgemeinderat jetzt offiziell bestätigt wurde.

„Alle Verlustvorträge aus den Vorjahren sind damit bezahlt. Wir können sogar 11 000 Euro in die Rücklage einbringen“, berichtete Kämmerer Rolf Musik. Und der positive Trend setzt sich fort: Auch für 2014 rechnet Musik mit einem Haushaltsplus, aber in noch nicht bekannter Höhe. Und für 2015 kalkuliert er mit Einnahmen, die um 125 000 Euro über den Ausgaben liegen. „Es war ein erfolgreiches Jahr für die Samtgemeinde Rosche“, bilanzierte Musik. „Wir sind wirtschaftlich so aufgestellt, dass unsere Haushalte mit leichten Überschüssen oder einer schwarzen Null abschließen – und nicht wie in anderen Kommunen mit einem Defizit.“

Von Bernd Schossadowski

Mehr dazu lesen Sie am Montag im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare