Gemeinde schreibt 2015 erneut schwarze Haushaltszahlen / Verwaltung erwartet Überschuss von 8600 Euro

Rosche investiert in den Straßenbau

+
Zu den für 2015 geplanten Investitionsmaßnahmen gehört der Ausbau der Dorfstraße in Polau.

fz Rosche. Einen Überschuss von 8600 Euro erwartet die Gemeinde Rosche im Planentwurf der Verwaltung für das Haushaltsjahr 2015. Der Gemeinderat hat das Zahlenwerk zusammen mit der Haushaltssatzung jetzt einstimmig verabschiedet.

Zuvor hatte der Rat unter dem Vorsitz von Bürgermeister Michael Widdecke den Ergebnishaushalt bei den Gesamterträgen auf rund 1,68 Millionen Euro festgesetzt, bei den ordentlichen Aufwendungen auf 1,67 Millionen Euro.

Im Finanzhaushalt der Gemeinde entfallen im kommenden Jahr insgesamt 1,7 Millionen Euro auf die Einzahlungen und 1,82 Millionen Euro auf die Auszahlungen. Die Einzahlungen für Investitionen sehen 205 000 Euro vor, die Auszahlungen 345 000 Euro. Kreditaufnahmen für Investitionen und Verpflichtungsermächtigungen sind nicht vorgesehen.

Das erwartete Jahresergebnis, so Gemeindedirektor Rolf Musik, werde unter anderem belastet durch den zusätzlichen Aufwand für die Ganztagsbetreuung im Kindergarten, durch Zinsen und Abschreibungen aus den Investitionen der Dorferneuerung sowie durch zusätzliche Aufwendungen der Krippenbetreuung. [...]

Lesen Sie am Montag im E-Paper und in der Printausgabe mehr dazu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare