Schüler sammeln Müll / Unterstützung von der Gemeinde

„Rosche glänzt“

+
Die Aktion „Rosche glänzt“ der Schüler stieß insgesamt auf breite Zustimmung. Dabei stießen die Schüler auch auf illegale Müllkippen großen Ausmaßes.

Rosche – Unter dem Titel „Rosche glänzt!“ haben die Schüler der Roscher Oberschule eine Müllsammelaktion in der Gemeinde gestartet.

Die Anregung zu dieser Aktion kam von den Schülern selbst, wurde in den Schülerrat eingebracht, den Lehrern vorgestellt und stieß insgesamt auf große Zustimmung. Auch von der Gemeinde Rosche wurde das Projekt positiv aufgenommen und unterstützt. Jetzt mussten nur noch ein Tag festgelegt, eine Karte der Gemeinde organisiert und der Ort in verschiedene Bezirke eingeteilt werden.

Der Aktionstag selbst begann mit einigen Angeboten aus der Theorie: Es wurden Filme zum Thema „Müll“ gezeigt und besprochen, außerdem waren Gäste von „Fridays for Future“ bzw. „Parents/Scientists for Future“ anwesend, die über den Klimawandel und den Kampf dagegen referiert haben. Anschließend gab Schulleiter Rolf Seidler den Startschuss für den Einsatz.

Dazu hat der Stromversorger SVO mehr als 200 gelbe Westen für die Schüler zur Verfügung gestellt, von der Gemeinde kamen Handschuhe und Müllsäcke.

Die Schülergruppen gingen durch den ihnen zugeteilten Bezirk und sammelten den Müll, den sie fanden, ein. Dabei wurde nicht nur „einfacher Müll“ wie Flaschen, Dosen, Papier etc. gefunden. Die Schüler stießen auch auf Autoreifen in der Wipperau und in einem Waldstück auf eine wilde Müllkippe, also auf illegal entsorgten Müll im großen Stil: Rasenmäher, prall gefüllte Müllsäcke, Papier und sogar Ölfässer. Da dies den Rahmen der Sammelaktion überschritt, wurden diese „Fundstücke“ der Gemeinde gemeldet.

Insgesamt war die Aktion ausgesprochen gelungen. Alle Schüler haben sich eingebracht.

Zum Abschluss gab es noch einen regen Austausch auf dem Schulhof und von der Gemeinde gespendete Bratwürste für alle, die sich die Schüler mit ihren Lehrkräften schmecken ließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare