Thomas Meyer (FDP) bekommt Sitz im neuen Roscher Samtgemeinderat

Rainer Fabel zieht Mandat zurück

Rosche/Nestau. Einen Sitz wird die FDP im neuen Rat der Roscher Samtgemeinde in der nächsten Legislaturperiode bekommen. Dieser Sitz steht eigentlich Rainer Fabel zu. Doch der Nestauer wird ab November nicht in dem Gremium sitzen.

Er gibt sein Mandat an Thomas Meyer weiter, der auf Platz zwei der Liste stand.

„Ich bin alleiniger Vertreter der FDP im Kreistag“, begründet der Nestauer und es sei ein hoher zeitlicher Aufwand für Fabel. „Wer mich kennt, der weiß, dass ich das, was ich mache, richtig mache“, lautet seine weitere Begründung.

In der CDU-Fraktion reagiert man gelassen auf Fabels Mandatsverzicht. Sowohl der bisherige Fraktionssprecher Hans-Heinrich Weichsel als auch sein Nachfolger Michael Widdecke gehen zwar davon aus, dass Fabels Kandidatur Stimmen gekostet hat, aber beide akzeptieren die Entscheidung des Nestauers. „Wir bilden eine Gruppe mit Thomas Meyer, denn wir haben schon fünf Jahre gut zusammengearbeitet, obwohl wir aufgrund der Mehrheitsverhältnisse keine Gruppe hätten bilden müssen“, sagt Widdecke. Er geht davon aus, Fabel dieses Vorgehen nicht geplant hatte. Und für Widdecke heißt es nach der Wahl: „Mund abputzen und nach vorne schauen.“

SPD-Fraktionssprecher Peter Hallier findet jedoch deutliche Worte: „Es ist zwar rechtlich zulässig, was Herr Fabel da macht, aber es hat einen Beigeschmack.“ Er wirft Rainer Fabel vor, dass er den Wählern im Vorfeld ein Versprechen gegeben hatte und das solle er nun auch halten. „Keine Wahl ist so eine Personalwahl wie die Kommunalwahl“, sagt Hallier. Er spricht im Falle von Fabels Samtgemeinderatsmandat dem Nestauer sogar seinen politischen Anstand ab. Schließlich habe Fabel gerade im Suhlendorfer Raum zahlreiche Stimmen gezogen. Elke Schulze von den Grünen befindet sich derzeit im Urlaub und war für die AZ gestern nicht erreichbar.

Die Sitzverteilung in der Samtgemeinde Rosche wird nun so aussehen, dass die CDU zehn Sitze haben wird und gemeinsam mit der FDP auf elf Sitze kommt. Die SPD hat sechs Sitze und die Grünen haben drei im neuen Gremium bekommen.

Die konstituierende Sitzung des Roscher Samtgemeinderates findet am Donnerstag, 3. November, um 19 Uhr im Gasthaus Zur Post in Rätzlingen statt. Dann werden auch verdiente Ratsmiglieder verabschiedet.

Von Jörn Nolting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare