Neue Schilder sind bestellt

Steindamm heißt die Durchfahrtsstraße in Borg. Genauso lautet aber auch die Anschrift derMülldeponie. Das sorgt bei zahlreichen Lkw-Fahrern für Verwirrung, deshalb wurde ein neuer Name gesucht und gfeunden. Archivfoto: Ph. Schulze

Borg. Für den Gemeindeweg zwischen Bundesstraße 493, Mülldeponie und Bundesstraße 191 wurde während der jüngsten Sitzung des Roscher Gemeinderates ein neuer Name gefunden. „Deponiestraße“ soll die Bezeichnung künftig lauten.

„Dann gibt es keine Zweifel für die Fahrer zur Deponie mehr“, hofft Rosches Gemeindedirektor Rolf Musik. Immer häufiger kam es vor, dass die Fahrer der Speditions-Lkws durch die Straßen des Ortes irrten, weil sie die kreiseigene Abfalldeponie Borg suchen. Und dabei spielt ihnen ihr Navigationsgerät einen Streich.

Die kleinen akustischen Helfer im Fahrerhaus dirigieren die Lastwagen nämlich zielgenau in den Ortskern von Borg, weil die Deponie die Adresse Steindamm 1 trägt. Und diese Straße führt nun einmal mitten durch das Dorf. Doch tatsächlich liegt die Deponie rund 800 Meter von Borg entfernt in der Feldmark. Mehrere Anwohner fühlten sich von den zahlreichen Lkw genervt und machten im Februar während der Sitzung des Kreis-Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) ihrem Ärger Luft. Dem Landkreis sind in dieser Frage jedoch die Hände gebunden. Zuständig ist die Gemeinde Rosche und diese hat nun zeitnah gehandelt. „Der neue Name wird nun ins Straßenkatastar eingepflegt“, erklärt Rolf Musik. Auch die geplante Biogasanlage befindet sich an der Straße. „Die neuen Straßenschilder sind bestellt“, berichtet der Gemeindedirektor. Sie werden so schnell wie möglich aufgebaut. Und dann werden die Anbieter von Navigationsgeräten über die Änderung informiert. „Ob und wann die Lkw-Fahrer ihre Navigations-Sofware aktualisieren, ist wieder eine andere Sache“, sagt Rolf Musik. Also müssen sich die Einwohner von Borg trotz des neuen Namens der Straße wohl oder übel darauf einrichten, dass sich in absehbarer Zeit noch der ein oder andere Lkw im Ort verirrt.

Von Jörn Nolting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare