Kevin Buchwald ist Schwimmmeister

Das neue Gesicht des Roscher Bades – Umbau kurz vor dem Abschluss

Generationswechsel im Roscher Freibad: Kevin Buchwald (links), neuer Fachangestellter für Bäderbetriebe, und sein Vorgänger Rüdiger Lohse stehen vor dem neuen Eingangsgebäude des Schwimmbades.
+
Generationswechsel im Roscher Freibad: Kevin Buchwald (links), neuer Fachangestellter für Bäderbetriebe, und sein Vorgänger Rüdiger Lohse stehen vor dem neuen Eingangsgebäude des Schwimmbades.

Rosche – Die Modernisierung des 49 Jahre alten Roscher Freibades nähert sich der Zielgeraden. Vor einigen Monaten wurde der Neubau mit den Umkleidekabinen, Duschen, Toiletten, dem Eingangsbereich und dem Aufsichtsraum des Schwimmmeisters eröffnet (AZ berichtete).

Jetzt steht auch das neue Technikgebäude, das in Holzrahmenbauweise errichtet wurde und mit roten Fassadenplatten verkleidet ist, kurz vor der Fertigstellung.

So sieht das neue Technikgebäude des Freibades aus, das gerade gebaut wird.

Im Verlauf dieser Woche sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, kündigt Rosches Vize-Verwaltungschef Rolf Musik im AZ-Gespräch an. In dem Gebäude befinden sich Heizung, Filteranlage, Lagerräume und eine neue Chlorgranulatanlage, die die alte Chlorgasanlage ersetzt.

Die neue Technik hat einen entscheidenden Vorteil: „Die Gefahr von Chlorgasunfällen im Freibad wird damit der Vergangenheit angehören, denn das Chlor ist künftig in einer Calciumverbindung gebunden und kann nicht mehr austreten“, erklärt Musik. Die Betriebskosten im Freibad erhöhen sich dadurch um rund 1000 Euro pro Jahr.

Der Bereich rund um die Becken wurde komplett barrierefrei gestaltet.

Ein komplett neues Gesicht haben die Bereiche um die Becken bekommen. Die Treppen sind verschwunden, alles ist jetzt barrierefrei erreichbar. Dazu wurde das Gelände neben dem Technikgebäude angehoben. Die Gesamtkosten für den Freibad-Umbau betragen knapp 1,2 Millionen Euro. Zwei Drittel davon fließen als Bundes- und Landeszuschuss aus dem Programm „Kleine Städte und Gemeinden“. Offiziell eingeweiht werden die neuen Gebäude mit Beginn der kommenden Badesaison im Mai.

Und es gibt weitere Neuerungen im Freibad. Rüdiger Lohse, der dort seit 27 Jahren als Fachangestellter für Bäderbetriebe beschäftigt ist, hört auf und wechselt zum 1. April in gleicher Funktion in die Bad Bevenser Jod-Sole-Therme. Sein Nachfolger in Rosche ist seit Anfang dieses Monats Kevin Buchwald, der wiederum zuvor in der Bevenser Therme tätig war.

Sein Abschied aus Rosche sei „auch mit einem weinenden Auge verbunden“, gibt Lohse zu. Doch damit werde der Weg frei für einen Generationswechsel, denn Buchwald ist erst 28 Jahre alt. „Wir gehen hier alle mit einem guten Gefühl auseinander“, sagt Lohse, der Buchwald derzeit einarbeitet.

VON BERND SCHOSSADOWSKI

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare