Mehr als 2500 Verträge sind nötig

Von Eimke bis Rosche: Vorvermarktung fürs Glasfasernetz in den Clustern 9,10 und 11 hat begonnen

+
Glasfaserkabel für schnelles Internet sollen bei entsprechendem Interesse der Bürger auch in den Ausbaugebieten 9, 10 und 11 verlegt werden. Die Vorvermarktungsphase hat jetzt begonnen und läuft noch bis zum 31. März.

Rosche/Himbergen/Eimke. „Ich bin absolut zuversichtlich“, sagt Rosches Samtgemeindebürgermeister Herbert Rätzmann mit Blick auf die jetzt gestartete Vorvermarktungsphase für das Glasfasernetz im Ausbaugebiet 9, den Gemeinden Rosche und Stoetze.

Dirk-Walter Amtsfeld

„Aber von allein geht es nicht. Wir brauchen die Unterstützung durch die Multiplikatoren“, betont er. Und von denen gebe es in den beiden Gemeinden eine Menge. Bis zum 31. März müssen in jedem der drei noch fehlenden Cluster im Landkreis Uelzen mindestens 60 Prozent der Haushalte in den unterversorgten Gebieten einen Vorvertrag bei der Firma Lünecom abgeschlossen haben. Nur dann wird das Glasfasernetz für schnelles Internet dort auch gebaut. Zusammengerechnet sind in den drei Ausbaugebieten mehr als 2500 Vorverträge nötig.

Herbert Rätzmann

Davon entfallen 668 auf den Cluster 9. Um die Bürger zu informieren, sind dort donnerstags von 14 bis 17 Uhr Sprechstunden im Roscher Rathaus geplant. Dabei wird ein Lünecom-Mitarbeiter individuell Fragen klären und bei Bedarf beim Ausfüllen der Anträge behilflich sein. Allerdings steht noch nicht fest, wann die Reihe der Bürgersprechstunden beginnt. Unabhängig davon werden in allen drei Clustern mehrere Infoabende zum Glasfasernetz angeboten (siehe nebenstehenden Kasten). Dabei gibt es detaillierte Auskünfte zu den geplanten Arbeiten, zum Zeitplan sowie zu den Produkten und Preisen.

Auch die Verantwortlichen im Cluster 10 (Gemeinden Altenmedingen, Himbergen, Römstedt und Weste) blicken dem Verlauf der Vorvermarktungsphase gespannt entgegen. Damit dort die Quote erfüllt wird, müssen mindestens 1292 Vorverträge bei der Lünecom eingehen.

Große Zuversicht herrscht auch im Cluster 11, den Gemeinden Eimke und Gerdau. Mindestens 611 Vorverträge müssen dort abgeschlossen werden. Im Gebiet der Gemeinde Eimke sind jedoch nur die Orte Ellerndorf und Eimke in der Vorvermarktung. „Dreilingen und Wichtenbeck haben schon seit einigen Jahren Glasfaser-Anschlüsse, aber bei einem anderen Anbieter als der Lünecom“, berichtet Ratsherr Thomas Johannes, der die Vorvermarktung in der Gemeinde koordiniert.

Als Multiplikatoren agieren dort vor allem die Freiwillige Feuerwehr und Ratsmitglieder. „Sie sind zum großen Teil schon in den Haushalten gewesen und haben um Glasfaseranschlüsse geworben“, sagt Johannes. Und so ist auch Eimkes Bürgermeister Dirk-Walter Amtsfeld überzeugt: „Bei uns wird das kein Problem. Ich bin sehr zuversichtlich.“

Gleiches gilt für die Gemeinde Gerdau. „Hier wurden schon zahlreiche Vorverträge abgeschlossen, und zwar aus allen Ortschaften“, freut sich Bürgermeister Stefan Kleuker. Viele ehrenamtliche Kräfte aus Vereinen und Verbänden seien in der Gemeinde als Multiplikatoren unterwegs. Daher meint Kleuker mit Blick auf die 60-Prozent-Quote: „Wir werden das schaffen.“

Von Bernd Schossadowski

Termine der Infoveranstaltungen

Cluster 9 (Rosche und Stoetze):

• 10. Januar, 19 Uhr Zwiebelhalle der Saatbau Stoetze (für Stoetze, Boecke, Schlankau, Zieritz, Groß Malchau und Törwe)

• 11. Januar, 19 Uhr Hof Pohlmann in Hohenzethen (für Hohenzethen)

• 15. Januar, 19 Uhr Aula der Grundschule Rosche (für Rosche und Stütensen)

• 16. Januar, 19 Uhr Aula der Grundschule Rosche (für Rosche und Nateln)

• 17. Januar, 19 Uhr Aula der Grundschule Rosche (für Schmölau, Polau, Retzien, Hohenweddrien, Zarenthien/Gauel Göddenstedt und Gut Göddenstedt)

• 18. Januar, 19 Uhr Aula der Grundschule Rosche (für Borg, Neumühle, Katzien, Schwemlitz, Probien und Teyendorf)

• 22. Januar, 19 Uhr Vereinsheim des SV Bankewitz (für Hof Rohrstorf, Nievelitz, Bankewitz)

Cluster 10 (Altenmedingen, Himbergen, Römstedt, Weste):

• 8. Januar, 19 Uhr Schule Altenmedingen (für alle Ortsteile)

• 12. Januar, 18 Uhr Gasthaus Cordes in Weste (für Weste)

• 23. Januar, 19.30 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Römstedt (für Römstedt, Drögennottorf, Niendorf I, Masbrock, Havekost)

• 25. Januar, 19 Uhr Gemeindebüro in Himbergen (für Klein Thondorf)

• 1. Februar, 19 Uhr Schützenhaus Weste (für Weste)

• 7. Februar, 19 Uhr Dorfgemeinschaftshaus Höver (für Höver)

Cluster 11 (Eimke und Gerdau):

• 8. Januar, 19 Uhr Feuerwehrgemeinschaftshaus Eimke (für Eimke)

• 9. Januar, 19 Uhr Feuerwehrgerätehaus Groß Süstedt (für Groß Süstedt)

• 24. Januar, 19 Uhr Schützenhaus Bohlsen (für Bohlsen und Barnsen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare