Stoetzer Gemeinderat wählt 60-Jährigen zum Nachfolger von Heinz Schulze

Jürgen Klinge ist Bürgermeister

+
Jürgen Klinge (rechts) wurde zum neuen Bürgermeister von Stoetze gewählt. Der CDU-Politiker verabschiedete seinen Amtsvorgänger und Parteikollegen Heinz Schulze mit einem Präsent.

bs Stoetze. Die Gemeinde Stoetze hat einen neuen Bürgermeister. Auf der konstituierenden Ratssitzung wurde Jürgen Klinge (CDU) mit sieben Ja-Stimmen gewählt. Die beiden Abgeordneten der Grünen votierten dagegen.

Damit folgt der 60-jährige Landwirt auf seinen Parteikollegen Heinz Schulze, der zur Gemeinderatswahl nicht wieder angetreten war. Zum stellvertretenden Bürgermeister wurde Harry Hahlbohm (CDU) gewählt.

Im Stoetzer Rat stellen die Christdemokraten künftig sechs Sitze und bilden eine Gruppe mit der SPD, die auf ein Mandat kommt. Gruppenvorsitzender ist Harry Hahlbohm. Dem gegenüber steht die zweiköpfige Grünen-Fraktion unter dem Vorsitz von Karl Steindorf.

In seiner Antrittsrede würdigte Klinge die kommunalpolitische Arbeit von Schulze. Dieser hatte dem Rat 40 Jahre angehört, war zuletzt 13 Jahre Bürgermeister gewesen und hatte in dieser Zeit viele Dinge auf den Weg gebracht. Als Beispiele nannte Klinge den Straßenbau in der Gemeinde, den Anschluss an die zentrale Abwasserbeseitigung, den Ausbau von Wirtschaftswegen und die Modernisierung der Stoetzer Friedhofskapelle. Zudem war Schulze am Entwicklungskonzept für das Programm „Kleine Städte und Gemeinden“ beteiligt, aus dem Zuschüsse für den geplanten Bau einer Begegnungsstätte in Stoetze in Aussicht stehen (AZ berichtete).

„Man sagt immer: Man geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ein lachendes habe ich eigentlich nicht“, gab Schulze zu. Die politische Arbeit habe ihm viel Spaß gemacht. Sein Appell an den neuen Rat lautete: „Es geht nur gemeinsam.“ Zum Abschied erhielt Schulze von Klinge einen Reisegutschein. Ebenfalls aus dem Rat verabschiedet wurden Karsten Främbs, Ramona Jost, Gerhard Klein und Bernd Miesner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare