Die Suche nach Ausweichorten für Schul- und Vereinssport in Rosche ist vorbei

Grundschulhalle wieder geöffnet

+

Rosche. Die Sanierung der Grundschul-Turnhalle in Rosche ist abgeschlossen. Derzeit gebe es noch einige Reinigungsarbeiten, erklärt Samtgemeindedirektor Herbert Rätzmann, ansonsten stehe alles. Am Freitag, 13. Dezember, soll es bereits eine Einweihungsfeier geben.

Seit Mai sind die Arbeiten an der Halle im Gang gewesen. Dabei wurde ein neues Dach gebaut, eine Wärmedämmung um das Gemäuer gezogen, eine Deckenheizung und ein neuer Hallenfußboden eingerichtet, außerdem gab es unter anderem neue Fenster. In der Zeit mussten Kinder und Vereine, die sonst die Halle genutzt hätten, sich anders verteilen. „Es ist für alle eine Einschränkung gewesen“, sagt Rätzmann, „für die Schule wie auch für die Vereine.“ 150 Schüler, erklärt die Schulleiterin Susanne Prehm, würden allein von ihrer Schule betroffen sein. Hinzu kommen die etwa 300 Schüler der Ober- und Förderschule, die ebenfalls zum Teil die Grundschulhalle genutzt haben.

Außerdem seien sieben lokale Vereine immer wieder in der Halle gewesen. Alle hätten sich während der Sanierungsphase auf andere Orte, vor allem die größere Halle der Oberschule, verteilen müssen. „Zum Teil waren wir mit zwei oder drei Klassen gleichzeitig in der Oberschulhalle“, sagt Prehm. Die kleine Halle der Grundschule werde außerdem üblicherweise für Weihnachtsfeiern, Einschulungs- und Entlassungsfeiern oder Theaterstücke genutzt. Die Enge ist nun vorbei. „Wir freuen uns darüber, dass wir absolut in der Zeitplanung geblieben sind“, sagt Rätzmann. Bis zur 50. Kalenderwoche sollte das Vorhaben fertig sein – das wäre die kommende Woche. „Und es ist ein ansprechendes Bauwerk geworden“, sagt der Samtgemeindebürgermeister.

Das denkt Prehm ebenfalls, ihr gefällt die sanierte Halle. „Wir wussten, was dabei herauskommt, und haben deshalb gern gewartet“, meint sie. Für die Sanierung waren 700 000 Euro eingeplant gewesen. Die Endabrechnung sei noch nicht abgeschlossen, aber Rätzmann geht davon aus, dass man in diesem Rahmen geblieben ist. Bei der Einweihungsfeier in der kommenden Woche sind Gäste und Schülervertreter eingeladen, dabei sollen Schüler Sport- und Musikeinlagen zeigen.

Von Kai Hasse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare