Samtgemeinderat Rosche beschließt Anschaffung

Grundschulen in Rosche erhalten digitale Medien

+
(Symbolbild)

bs Rosche. Mit großer Mehrheit hat der Roscher Samtgemeinderat jetzt die Ausstattung der Grundschule Rosche mit digitalen Medien nach einem entwickelten Konzept beschlossen.

Auch die Suhlendorfer Grundschule soll nach Vorlage entsprechender Anträge digitale Medien für ihren Unterricht bekommen. Insgesamt sind 120.000 Euro für beide Schulen im Samtgemeindehaushalt 2019 vorgesehen.

Anja Meyer

Wie berichtet, soll die Roscher Grundschule insgesamt 60 Tablets und acht interaktive Tafeln, sogenannte „Active Boards“, erhalten. Als einzige Ratsmitglieder stimmten Anja Meyer und Ekkehard Jost (beide Grüne) dagegen. Untersuchungen in den USA hätten ergeben, dass digitale Medien die Kreativität der Kinder hemmen, weil die Synapsen in ihren Gehirnen noch nicht genug ausgebildet seien, erklärte Meyer.

Michael Widdecke

Das Medienkonzept sei jedoch von der Schulleitung eigens erarbeitet worden, antwortete Michael Widdecke (CDU). Auf diesen Expertenrat sollten die Lokalpolitiker hören und sich der Ausstattung der Schule mit di- gitalen Medien nicht wider- setzen. Dem pflichteten Andreas Burmester und Jürgen Peter Hallier (beide SPD) bei. „Wir wollen ja nicht zurück zur Schiefertafel“, meinte Widdecke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare