Feuer in Rätzlingen: 300 000 Euro Schaden in umgebautem Bauernhaus

Dachgeschoss brennt komplett aus

+
Hilfe aus der Kreisstadt: Mit der Drehleiter unterstützte die Uelzener Feuerwehr die Kameraden aus dem Ostkreis bei den Löscharbeiten des Dachstuhls.

no Rätzlingen. Ein Großaufgebot der Feuerwehren aus der Samtgemeinde Rosche und der Stadt Uelzen, Letztere rückte mit ihren zwei Drehleiterfahrzeugen aus, kämpfte gestern gegen ein Feuer in Rätzlingen.

Der Dachstuhl eines als Mehrparteienhaus umgebauten Bauernhauses an der Rätzlinger Hauptstraße stand in Flammen. Das Dachgeschoss brannte vollständig aus, jedoch konnten die Einsatzkräfte ein Übergreifen auf das Erd- und Obergeschoss verhindern. Das Wohnhaus mit mehreren Mietparteien ist nach den Löscharbeiten unbewohnbar. Zu Personenschäden kam es glücklicherweise nicht, gerettet wurde ein Hund aus dem brennenden Gebäude.

 

Für die Löscharbeiten musste die Bundesstraße 493 weiträumig gesperrt werden. Derzeit können die Ermittler des Kriminalermittlungsdienstes Uelzen weder fahrlässige Brandstiftung noch einen technischen Defekt als Ursache ausschließen. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Der Sachschaden beträgt rund 300 000 Euro.

Die Fotostrecke zum Einsatz

Rätzlingen: Wohnhaus in Vollbrand

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare