Einrichtung soll ab heute wieder Corona-Verdachtsfälle prüfen

Corona-Testzentrum in Rosche wird wieder hochgefahren

Auch das eingemottete Testzentrum in Rosche soll wieder den Betrieb aufnehmen. Ab heute soll es erneut zur Verfügung stehen.
+
Auch das eingemottete Testzentrum in Rosche soll wieder den Betrieb aufnehmen. Ab heute soll es erneut zur Verfügung stehen.

Uelzen/Landkreis – Aufgrund der steigenden Fallzahlen und der Möglichkeit, sich nach Reisen kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen, plant die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, einige vor Kurzem erst geschlossene Testzentren wieder zu öffnen.

Auch das Roscher Testzentrum geht heute wieder in Betrieb, erklärt Dr. Uwe Köster, Pressesprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN), auf Nachfrage der AZ.

„Wir wollen uns damit auf einen möglichen Ansturm in den nächsten Wochen vorbereiten“, erklärt Köster. Die Kapazitäten seien nötig, um schnell handeln zu können. Wenn innerhalb kürzester Zeit zehn Prozent der acht Millionen Niedersachsen von der Möglichkeit des kostenlosen Tests auf Corona Gebrauch machen wollen, müssten eben Vorbereitungen getroffen werden. Wer sich freiwillig testen lassen will, muss sich aber zunächst bei seinem Hausarzt melden, erklärt Köster. Der Hausarzt könne dann selbst einen Abstrich vornehmen oder den Patienten beim Testzentrum anmelden und ihm den Zeitpunkt mitteilen. Parallel arbeite man aber bereits an einem Online-Anmeldesystem, das den Gang über den Hausarzt später unnötig macht. VON LARS LOHMANN 

Mehr zu dem Thema lesen Sie heute (05.08.) in der gedruckten Ausgabe der AZ sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare