Oben am Himmel...

. . über Uelzen geht die Sonne jetzt früher unter. Ein deutliches Zeichen, dass sich auch in der Uhlenköperstadt so langsam der Herbst ankündigt. Die Tage werden allmählich wieder kürzer. Der September lässt grüßen.

Kommt nun der große Wetterumschwung oder dürfen wir uns auf einen Spätsommer freuen, der angenehme warme Tage beschert? Das können wohl nur die Wetterfrösche oder Klimaexperten beantworten. Denn hinter den Wetterkapriolen stecken ernste Probleme. Ein heißer Sommer mit tropischen Temperaturen um die 40 Grad. Regengüsse wie aus Kübeln oder orkanartige Wirbelstürme, die durchs Land ziehen. Blickt da selbst der Wetterfrosch noch durch? Bestimmt nicht. Das klingt nach Klimaveränderungen. Ein komplexes Thema also, das Wetter. Dass wir daran nicht drehen können, stimmt nicht. Die Menschen haben Einfluss aufs Wetter und können es verändern. Mal sehen, was der September bringt, fragt sich der.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare