1. az-online.de
  2. Uelzen

Lukrativste Blitzer im Kreis Uelzen abgebaut: Auf B191 starten die Bauarbeiten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lars Becker

Kommentare

Wo sonst in Oldenstadt die lukrativen Blitzersäulen stehen, sind vorläufig nur noch deren gut „verpackte“ Füße zu sehen. Wegen der heute beginnenden Bauarbeiten auf der B191 wurden die Geräte Donnerstag demontiert.
Wo sonst in Oldenstadt die lukrativen Blitzersäulen stehen, sind vorläufig nur noch deren gut „verpackte“ Füße zu sehen. Wegen der heute beginnenden Bauarbeiten auf der B191 wurden die Geräte Donnerstag demontiert. © Lars Becker

Heute (25. Juli) beginnen die mehrwöchigen Bauarbeiten auf der Ortsdurchfahrt Uelzen und Oldenstadt. Die B191 wird gesperrt, weiträumige Umleitungen sind ausgeschildert. Weil sie im Baufeld stehen, sind die beiden Blitzersäulen demontiert worden. Sie sind seit Jahren die lukrativsten im gesamten Landkreis.

Uelzen/Landkreis – Das ist seit Donnerstag ein gewöhnungsbedürftiger Anblick für viele Verkehrsteilnehmer gewesen, die regelmäßig über die B 191-Kreuzung in Oldenstadt fahren: Die beiden stationären Blitzanlagen, die bei einer bestimmten Überschreitung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h in beide Richtungen kostenpflichtige Fotos schießen, sind verschwunden. Sie wurden im Vorfeld der heute beginnenden Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Uelzen und Oldenstadt abgebaut.

Nach Abschluss des gemeinsamen Straßenbauprojekts von Landesstraßenbaubehörde und Hansestadt Uelzen werden sie wieder aufgestellt. Die beiden Blitzersäulen sind seit vielen Jahren die lukrativsten Anlagen ihrer Art im Landkreis Uelzen: 2019 wurden hier 8212 Tempoverstöße registriert, 2020 deren 5335 und im vergangenen Jahr 4673.

Holzverschalungen für Radweg-Bäume

Parallel zur Demontage der Blitzer durch eine Fachfirma wurden in den letzten Tagenm auch Ersatzhaltestellen ausgeschildert sowie Absperrungen und Umleitungsschilder am Straßenrand platziert, um zum heutigen Start der Arbeiten gerüstet zu sein. Für die Sanierung des Radweges zwischen Pieperhöfen und Stöcken wurden zudem schon die dort stehenden Bäume mit einem Baumschutz aus Holzverschalungen versehen.

Ab heute gibt es weiträumige Umleitungen – auch für die Stadtbuslinie 1. Außerdem bleibt der Wertstoffhof des Abfallwirtschaftsbetriebes (awb) in Oldenstadt geschlossen. Wie berichtet, dürfen nur der Einsatzfahrzeuge von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst mit Sonderwegerechten sowie Fahrzeuge der Landesbuslinie 7000 von Lüchow über Rosche zum ZOB Uelzen und direkte Anwohner in den Baustellenbereich einfahren.

Die Bauarbeiten sind in drei Abschnitte gegliedert. Der erste reicht von der Kreuzung Groß Liederner Straße/Wendlandstraße (B 191)/Salzwedeler Straße (B 71)/Bartholomäiwiesen über Oldenstadt bis zum Abbieger auf die B 493 in Richtung Rätzlingen und Rosche. Die Fahrbahn wird schmaler, dafür der Radweg breiter. Und die Linksabbiegespur stadtauswärts wird verkürzt. Außerdem bekommt die Kreuzung Wendlandstraße/Auf dem Diek/Klosterstraße – hier stehen gewöhnlich die Blitzersäulen – eine neue Ampel mit zusätzlichem Mast und der Fußgängerübergang ein bodengebundenes Blindenleitsystem.

Diese Umleitungen sind ausgeschildert

Im zweiten Abschnitt erfolgt ab September die Erneuerung der Fahrbahn von der Kreuzung B 71/Tile-Hagemann-Straße bis zur Kreuzung B 191/B 71. Im dritten Teil wird der Radweg zwischen Pieperhöfen und Stöcken saniert. Insgesamt sind neun Wochen für die Baumaßnahmen vorgesehen, das Kostenvolumen liegt bei drei Millionen Euro. Folgende Umleitungen gelten:

• Während des ersten und dritten Bauabschnitts von der B 71 über den Abzweig B 71 Groß Liedern bis nach Suhlendorf und weiter über die L 265 nach Rosche. Von dort aus wird der Verkehr in Richtung Lüchow über die B 493 weitergeleitet. Der Verkehr in Richtung Dannenberg folgt ab Rosche der L 254 bis nach Stöcken und von dort weiter über die B 191 nach Dannenberg.

• Im Zuge des zweiten Bauabschnittes wird der Verkehr aus Richtung Lüchow/Dannenberg über die B 191 auf die B 4 geleitet und von dort über die Ausfahrt Bad Bodenteich über die Esterholzer Straße (L 270) in die Innenstadt. Der Verkehr aus Groß Liedern wird über die Abfahrt B 71 auf die B 4 geführt und dann über die Esterholzer Straße gen Innenstadt.

+++ Hier finden Sie eine Karte mit den Sperrungen und Umleitungen +++

Auch interessant

Kommentare