Das Lichtermeer ...

. . . in der Stadt schont den Geldbeutel vom Uhlenköper. Kein Scherz! Denn abends braucht er in seiner Wohnung kein Licht anzuschalten, damit es hell ist. Es dringt ausreichend, und dazu sehr angenehmes, Licht durch die Fenster.

Die eigens schon für die Adventszeit ausgepackte Lichterkette für die Wohnung hat der Uhlenköper deshalb auch gleich wieder verstaut. Es ist aber auch ein Lichterzauber in Uelzen. Lichterketten an den Laubbäumen, Lichterketten an den Weihnachtsbäumen, Lichterketten zwischen den Häusern und den Fassaden. Während der Stromzähler in seiner Wohnung „eine ruhige Kugel“ bis Weihnachten schiebt, müssen jene in der Stadt im wahrsten Sinne des Wortes durchdrehen, dachte sich der Uhlenköper am Wochenende, als er durch die festlich beleuchteten Straßen schlenderte. Dabei hat er mal versucht, die Lämpchen zu zählen. Nach über 400 Stück auf fünf Metern hat er das Vorhaben gleich wieder aufgegeben und stattdessen an ein, zwei Bechern Glühwein genippt. Hicks! Da wurde ihm nicht nur ganz warm ums Herz, sondern es noch viel heller. Kein Wunder: Er sah plötzlich alle Lichter doppelt. Leuchtende Erkenntnisse wünscht der.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare