Kommt aus dem Knick,...

. . . forderte der Uhlenköper eineinhalb Wochen vor der Fußball-Europameisterschaft seine Mit-Uhlenköper auf. Sie sollten endlich mal die Fähnchen rausholen. Das haben sie nun eindrucksvoll gemacht.

Jogis Jungs in Polen und der Ukraine machen die Räume eng, die ersten Favoriten sind in der Vorrunde gestorben, im historischen Hanse-Krieg der Stadt mit Dänemark haben Podolski und Bender scharf geschossen – und Uelzen zeigt Flagge.

Das betrifft nicht nur Schaufenster, Autokorsos und Europameister-Brötchen in der Bäckerei. Kürzlich hat ein Uhlenköper ein schönes Detail entdeckt: Vor einer Bäckerei ist ein Rollator abgestellt. Jeder kann sich vorstellen, dass dort in der Bäckerei nun ein rüstiges Omalein an der Theke steht und sich ihr halbes, geschnittenes Brot kauft. Aber selbst diese Oma ist Unterstützer von Jogis Jungs: An ihrem Rollator, bei zu viel Fahrtwind vielleicht etwas auffächernd, ist die deutsche Fahne angebracht. Da freut sich der

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare