Immer . . .

. . . wenn man eins braucht, hat man keins. Und hat man eins, dann funktioniert es meistens nicht. So ergeht es Uhlenköpder immer wieder mit – Feuerzeugen. Er weiß schon gar nicht mehr, wie viele dieser Dinger er mittlerweile gekauft hat.

Natürlich nachfüllbare. Der Umwelt wegen. Aber das kann er sich eigentlich schenken, denn das Nachfüllen funktioniert ebenfalls meistens nicht. Oft ist es sogar so, dass er die Feuerzeuge gleich ganz wegschmeißen kann nach dem ersten Wiederbefüllen. Bis es soweit ist, hat sich Uhlenköper schon zum Hannes gemacht: Klick, klick, klick, versucht er – vergeblich – Teelichter oder Kerzen anzuzünden. Doch ein Flämmchen mag aus den Plastikdingern einfach nicht züngeln. Klick, klick, schüttel, schüttel, klick. Nichts. Wutentbrannt wirft unser Mann die Feuerzeuge dann in den Müll. Und weil er es allmählich satt hat, ist unser Mann jetzt umgeschwenkt: Er arbeitet inzwischen mit Strecihhölzern. Da muss er zwar schnell sein, weil die so fix abbrennen. Aber er hat welche, die man ziemlich cool sogar an der Schuhsohle anreißen kann von Uhlenköper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare