Ganz unglaubliche...

. . . Leistungen vollbringen die kubanischen Ballett-Tänzer, die der Uhlenköper in Hamburg bewundern konnte.

Ob lateinamerikanischer oder klassischer Stil, jeder Schritt saß, jeder Muskel war angespannt – und auch schön anzusehen – kein einziger Tropfen Schweiß glänzte auf der Stirn der Tänzer. Diese Darbietung hat den Uhlenköper inspiriert, sich auch selbst sportlich mehr zu betätigen. Doch leider ist gerade Ferienzeit, die Turnhalle geschlossen, und er scheint der einzige zu sein, der keinen Reiz an dieser sportlosen Zeit findet. Da er ohnehin den Leistungsstand der kubanischen Tänzer niemals mehr wird erreichen können, setzt er sich lieber langfristige Ziele. Seine Vorbilder sind von nun an zwei 70-jährige Schwestern namens Renate und Rosi, die er in Osnabrück auf der Bühne gesehen hat. Graziös vollführten die beiden im beinfreien Anzug Handstand, Rolle und andere Kunststücke. Wenn er während der Sommerferien nicht trainieren kann, dann wird er eben danach auf das ferne Ziel hinarbeiten, der.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare