Das erste...

. . . Grün setzt sich allmählich in Frau Uhlenköpers sonst noch ziemlich winterbraunem Garten allmählich durch. Neulich hat sie den ersten frühlingshaften Gang über den Rasen und an den Beeten vorbei unternommen – jedes Jahr freut sie sich wieder auf diese Momente.

Wenn sie auf die ersten pelzigen Blättchen des Frauenmantels stößt, die sich unaufhaltsam ihren Weg durch den schweren Boden an die Luft bahnen. Oder wenn sie die Schneeglöckchen sieht, wie sie dekorativ rund um den Stamm des alten Fliederbaums ihre weißen Blüten zur Schau hängen. Und dann die ersten Knospen an Frau Uhlenköpers heiß geliebten Hortensien! Oder die dunkelroten Stängel der Pfingstrosen, die sich zusammengerollt und glänzend ganz langsam aus dem Erdreich drängen. Heilfroh ist die Gartenfrau auch, dass offensichtlich die meisten ihrer Rosen den Winter überlebt haben und auch Edelflieder, Liguster und Skimmie in Laune sind, zu wachsen, zu blühen und zu gedeihen. Nur eines, das steht Madame auch in diesem jahr wieder bevor: Das Grün will Platz haben. Also müssen alte Strünke abgeschnitten und muss Laub geharkt werden. Und hierauf hält sich die Vorfreude – ebenfalls wie in jedem Jahr – auch dieses Mal deutlich in Grenzen bei Frau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare