Einen kleinen ...

. . . Moment Hoffnung hatte der Uhlenköper noch, als vor ihm ein Fahrschulwagen in die Veerßer Straße fuhr. Schließlich blinkte der arme Fahrschüler noch nach links und so hoffte unser Mann noch, dass er vielleicht in die Turmstraße abbiegt.

Aber nein, er wich nur einem der Kästen aus, die dann in der 10-Kilometer-Zone aufgestellt sind. Und so blieb dem Uhlenköper nichts anderes übrig, als dem Fahrschulwagen zu folgen. Und da fiel ihm erst auf, wie langsam 10 Stundenkilometer wirklich sind. Hin und wieder hatte der Uhlenköper sogar Angst, dass er von einem Fußgänger überholt wird. Und auch der Fahrer hinter ihm wurde langsam ungeduldig. Doch eigentlich hatte der Fahrschüler ja vollkommen Recht. Und unser Mann erinnerte sich während der langsamen Spazierfahrt an seine eigene Fahrschulzeit. Jede Geschwindigkeitsbegrenzung wurde penibel eingehalten – eigentlich ja absolut richtig. Doch wer sich später selbst mal im Straßenverkehr beobachtet, der merkt nur allzu oft, dass schon in Tempo-30-Zonen nur selten die Geschwindigkeit gehalten werden kann. Und lediglich 10 Km/h zu fahren ist gar nicht mal so einfach. Doch die Strecke war gar nicht so lang wie befürchtet und der Zeitverlust für den Uhlenköper erträglich. Doch wenn es irgendwie geht, wird er künftig versuchen, einen anderen Weg zu nehmen, der.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare