Eine Begegnung am . . .

...  Apfelmusregal brachte Uhlenköper kürzlich durcheinander. Perfekt vorbereitet schnellte unser Mann durch den Supermarkt seines Vertrauens – ein Posten auf dem Einkaufszettel war die besagte Fruchtpampe. Alles andere bereits eingesammelt, musste nur noch eine Entscheidung getroffen werden: kleines Glas mit Biomus oder großes ohne Gütesiegel?

Und als er gerade zum kleinen gegriffen hatte, um sich Farbe, Inhaltsstoffe und so weiter anzuschauen, hörte er schon die Stimme – eine Etage tiefer. Denn eine nette Dame nutzte den Prozess der Entscheidungsfindung aus, um kurz, aber beherzt Einfluss nehmen zu wollen. „Ganz schön teuer oder? Und viel weniger drin...“ Stimmt, dachte da unser Mann. Weniger ist es – aber Bio! „Und ob das wirklich besser ist, weiß man auch nie“, tönte es da auch gleich von der Seite. Unser Mann war irritiert. Wollte er doch nur schnell das Mus greifen und los – nun entwickelte sich der Marktbesuch zu einer echten Glaubenskrise... Hin- und hergerissen schaute er von einem Glas zum anderen, noch zwei Sätze von der Dame, noch zwei vom Uhenköper, dann hatte sie es geschafft, da gab er sich geschlagen, Uhlenköper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare