38-Jähriger soll Geld aus Verkaufsstellen erbeutet haben

Zugriff bei Lintzel: Polizei fasst Kartoffelkassen-Dieb

Aus den Kassen von Kartoffelkisten in der Region Uelzen-Lüneburg, hier ein Symbolbild, soll ein 38-Jähriger aus dem Landkreis Harburg mehrfach Geld gestohlen haben.
+
Aus den Kassen von Kartoffelkisten in der Region Uelzen-Lüneburg, hier ein Symbolbild, soll ein 38-Jähriger aus dem Landkreis Harburg mehrfach Geld gestohlen haben.

Lintzel – Einen Fahndungserfolg hat die Polizei im Bereich Lintzel verzeichnet.

Nachdem in den vergangenen Tagen bereits eine Vielzahl von Gelddiebstählen aus landwirtschaftlichen Verkaufsstellen in den Landkreisen Uelzen und Lüneburg angezeigt worden war (AZ berichtete), ging am Sonnabend gegen 9 Uhr der Anruf eines weiteren Geschädigten aus Brockhöfe ein. Dort hatte unmittelbar zuvor der Fahrer eines Mercedes einen geringen Geldbetrag aus der Kasse einer Kartoffelkiste gestohlen.

Der Geschädigte hatte nicht nur das vordere Kennzeichen ablesen können, sondern lieferte auch eine detaillierte Täterbeschreibung. In Zusammenarbeit mit der Polizei Uelzen und Munster stellte eine Funkstreifenwagen-Besatzung das beschriebene Fahrzeug schließlich auf der Bundesstraße 71 bei Lintzel fest.

Dabei stellte sich heraus, dass an dem nicht zugelassenen Mercedes zwei unterschiedliche Kennzeichen montiert und beide als gestohlen gemeldet waren. Die zuvor abgegebene Beschreibung des mutmaßlichen Täters stimmte exakt mit dem Aussehen des Fahrzeugführers überein.

Die Polizei nahm den Fahrer, einen 38-Jährigen aus dem Landkreis Harburg, vorläufig fest. Nach Angaben der Beamten stand der Mann unter Drogeneinfluss. Auch in seinem Auto wurde eine geringe Menge Drogen gefunden. Nach weiteren Ermittlungen, darunter einer richterlich angeordneten Hausdurchsuchung am Wohnort des Mannes, wurde der 38-Jährige am Samstagabend wieder auf freien Fuß gesetzt, weil die Justizbehörden keine Haftgründe erkannten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare