Vandalismus auf der Anlage

Unbekannte setzen Platz des Tennis-Clubs Ebstorf unter Wasser

Auf Teilen der Tennisanlage in Ebstorf haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag gezielt die Sprinkleranlagen zertreten und die Wasserhähne geöffnet.
+
Auf Teilen der Tennisanlage in Ebstorf haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag gezielt die Sprinkleranlagen zertreten und die Wasserhähne geöffnet.

Ebstorf – Böse Überraschung für die Mitglieder des Tennis-Clubs Ebstorf (TCE): Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag Teile der Sportanlage am Hans-Rasch-Weg verwüstet. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf 2500 Euro.

„Ich bin einfach sprachlos“, sagt die zweite Vorsitzende Claudia Hofferbert. Nach ihren Angaben haben die Täter gezielt die Sprinkleranlagen der Plätze drei und vier zertreten und anschließend die Wasserhähne geöffnet. Als der Platzwart um 6 Uhr eintraf, standen die beiden Plätze unter Wasser. Zusätzlich haben die Unbekannten die Folie der Übungswand zerstört.

„Die haben ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelassen“, meint die zweite Vorsitzende. Offenbar sind die Vandalen über den Maschendrahtzaun in die Tennisanlage eingestiegen. Bierflaschen, die sie hinterlassen haben, künden von einer aus dem Ruder gelaufenen Nacht. Glück im Unglück, dass der Platzwart den Schaden bereits so frühzeitig festgestellt und das Wasser abgestellt hat. Die Übungswand hatte der Tennis-Club Ebstorf erst vor Kurzem angeschafft.

Es ist für den Verein nicht die erste Erfahrung mit Vandalismus. Vor zwei Jahren wurde die Hütte des TCE angezündet. Hinweise an die Polizei: (0 58 22) 94 79 20.    stk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare