Lkw-Fahrer bemerkt Bremsung zu spät / Außerdem: Polizei warnt vor schlüssellosen Schließsystemen

Sattelzug rutscht auf nasser Straße in Autos

+
(Symbolbild)

Ebstorf. Zum Auffahrunfall zwischen einem Lastwagen und zwei Autos kommt es am Donnerstagabend an der Ebstorfer Bahnhofstraße. Verkehrsbedingt muss ein VW gegen 18.30 Uhr halten, ein Nissan tut es ihm gleich.

Der dahinter fahrende Sattelzug bemerkt die Bremsung zu spät und rutscht auf der nassen Fahrbahn in den Nissan, der dann zusammen mit dem Lastwagen in den VW fährt. Dessen Fahrer erleidet eine Rückenverletzung, an allen Fahrzeugen entsteht teils erheblicher Sachschaden.

Weitere Polizeimeldungen:

Lüneburg. Unbekannte haben in den Nächten auf Mittwoch und Donnerstag „An der Schaaftrift“ in Bardowick und „Am Backsteinhof“ in Lüneburg jeweils ein Auto gestohlen, indem sie sich das „Keyless“-Schließsystem zunutze gemacht haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter das Signal des im Wohnhaus abgelegten Autoschlüssels mit einem speziellen Gerät bis zu einem Empfänger senden und dann die geparkten Fahrzeuge öffnen und wegfahren können. Das ist bei zwei BMW passiert. In diesem Zusammenhang wurde ein weißer VW-Transporter beobachtet. Die Polizei mahnt zu umsichtigem Verhalten bei „Keyless“-Schließsystemen. Sie sollten nicht im direkten Nahbereich zu Türen, Fenstern und Außenwänden abgelegt, sondern in einem mit Alufolie ausgekleideten Behälter gelagert werden. Hinweise, insbesondere zu dem weißen VW-Transporter, nimmt die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer (0  41  31) 83  06  22  15 entgegen.

Altenmedingen. Eine 28-Jährige verursacht am Donnerstagnachmittag mit ihrem Opel einen Unfall. Die junge Frau missachtet gegen 15.50 Uhr die Vorfahrt einer Seniorin, die mit ihrem Nissan auf der Landesstraße 232 durch Vorwerk unterwegs ist. Mit der Front ihres Wagen stößt die Unfallverursacherin gegen die Fahrzeugseite der 73-Jährigen. Beide Fahrzeuge werden von der Straße geschleudert, der Nissan der Seniorin überschlägt sich zusätzlich. Als die Polizei eintrifft, liegt das Auto auf dem Dach. Beide Fahrerinnen werden zu Untersuchungen ins Klinikum gebracht.

Uelzen. Während der Besitzer eines Hauses an den Uelzener Ronnewiesen am Donnerstag nicht zu Hause ist, wird bei ihm eingebrochen. Etwa von 13.15 bis 17.45 Uhr ist er nicht anwesend, in dieser Zeit durchsuchen der oder die Täter alle Etagen und machen Beute im Wert von über einhundert Euro. Hinweise an die Polizei Uelzen unter (05  81) 93  00.

Lüneburg. Zu einer handfesten Auseinandersetzung kommt es am Donnerstagnachmittag im Bereich eines Wohnhauses an der Lüneburger Wilhelm-Leuschner-Straße. Zwei 18 und 22 Jahre alte Sudanesen schlagen und treten gegen 14.15 Uhr auf einen 22-jährigen Sudsudanesen ein. Der erleidet Verletzungen, die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.