Mitarbeiter des Uelzener Tierschutzvereins fassungslos

Das Katzendrama von Ebstorf

+
(Symbolfoto)

ib Ebstorf. Sie retten immer wieder Tiere aus verwahrlosten Haushalten.

Doch was die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Uelzener Tierschutzvereins bei ihrem jüngsten Einsatz in Ebstorf erlebten, verschlug ihnen zunächst den Atem: Aus einer völlig verdreckten Wohnung holten sie neun Katzen und Kater. Die Bewohnerin gab an, die Tiere im Laufe der Zeit immer mal wieder irgendwo im Ort eingesammelt zu haben.

Mehr zu dem Thema lesen Sie heute (12.10.) in der gedruckten Ausgabe der AZ sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare