Bewohner können sich ins Freie retten / Autoknacker schlagen auch am helllichten Tag zu

100 Jahre altes Bauernhaus brennt nieder

Ebstorf. In einen Pkw-Betrieb an der Hauptstraße brachen Unbekannte im Verlauf des Wochenendes ein. Die Täter gelangten durch eine rückwärtige Tür ins Gebäude und transportierten zwei Sätze Autoreifen sowie sechs Starterbatterien ab.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Polizei Uelzen hofft auf Hinweise, (0581) 93 00.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Ein Bürogebäude an der Straße Am Funkturm war das Ziel von Einbrechern zwischen Freitagabend und Montagfrüh. Die Täter zerstörten eine Fensterscheibe im Empfangsbereich und erbeuteten Bargeld. Hinweise auch hier an die Polizei.

Bad Bevensen. Einen auf einem Parkplatz am Elbe-Seitenkanal abgestellten Pkw brachen Unbekannte am Sonntagnachmittag auf, indem sie eine Seitenscheibe einschlugen. Ihr Ziel war eine Handtasche, die auf dem Beifahrersitz lag. Mit der gleichen Vorgehensweise waren Autoknacker auch in Deutsch Evern erfolgreich. Die Polizei warnt einmal mehr davor, Taschen oder Jacken im Auto zurückzulassen – die Täter schlagen auch am helllichten Tage zu.

Bleckede. In der Ortschaft an der Elbe ist am späten Sonntagnachmittag ein etwa 100 Jahre altes, teilrenoviertes Bauernhaus in Brand geraten. In das Haus waren eine Einliegerwohnung, ein Stall und ein Heuboden integriert. Die 41-jährige Eigentümerin bemerkte den Brand schnell und informierte die 40 Jahre alte Mieterin der Wohnung. Beide Frauen und ein Besucher konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Es wurde völlig zerstört. Schaden: rund 150 000 Euro. Die Ursache ist noch unklar.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare