Frische Fliesen für Freibadsaison

Der Freibadbereich des Waldemars muss bis zum 11. Juni wieder in Schuss sein. Auf Dauer werden sich die Ratsleute Gedanken um eine Umstrukturierung des Bads machen müssen. Foto: Ph. Schulze

Ebstorf. Kurz vor Beginn der Freibadsaison wird das Ebstorfer Waldemar noch einmal „aufgehübscht“. Denn die Jahre haben im Schwimmbecken der Außenanlage ihre Spuren hinterlassen. Rund 61 000 Euro investiert die Samtgemeinde Altes Amt Ebstorf nochmals in ihr Bad – reichen wird das auf Dauer jedoch nicht.

„Mit Notreparaturen gewinnen wir Zeit, auf Dauer müssen wir aber den gesamten Baukörper verändern“, mahnt Samtgemeindebürgermeister Torsten Wendt. Denn die gesamte Betonwanne sei über die Jahre porös geworden. An ihr sind Ablaufrinnen wie Fliesen befestigt. Dieses Jahr kommt die Samtgemeinde mit dem angedachten Etat für die Arbeiten an der Badsubstanz aus. „Wir müssen uns dann aber schon überlegen, wie das Waldemar künftig die Auflagen erfüllen kann“, sagt Wendt.

Auf Anfrage erhielt der Samtgemeindebürgermeister im Sozialministerium des Landes Niedersachsen zunächst einen Korb: Fördermittel für Bäder seien vorerst nicht vorgesehen. Im Zukunftsvertrag, der im Zuge der Fusion der Samtgemeinden Altes Amt Ebstorf und Bevensen ausgehandelt worden ist, sichert das Land den Kommunen jedoch Schützenhilfe bei der Bestandssicherung des Bades zu. Wendt: „Wir werden da also nicht so schnell aufgeben.“

Künftig müsse unter anderem über eine Verkleinerung des Außenbeckens nachgedacht werden oder darüber, den bestehenden Betonkörper beispielsweise durch eine Edelstahlwanne zu ersetzen – Ideen, die bereits in der Politik diskutiert werden, finanziell aber nicht allein von der Samtgemeinde gestemmt werden können.

Die Eröffnung der Freibadesaison muss wegen der aktuellen Reparaturen am Außenbecken aber nicht verschoben werden. Die meisten Fliesen sind schon wieder befestigt. Pünktlich zum 11. Juni werden die Arbeiten abgeschlossen und das gefahrlose Baden unter freiem Himmel möglich sein. Um 11 Uhr öffnet das Waldemar dann für „Freiluftbader“.

Während große und kleine Wasserratten das Bad open Air genießen, wird in den Innenräumen des Ebstorfer Waldemars fleißig gewerkelt: Die Umbauarbeiten des Hallenbades (die AZ berichtete) werden weitergeführt. Der Saunabereich kann aufgrund dieser Sanierungsarbeiten während der gesamten Freibadsaison nicht genutzt werden.

Heute und morgen können Besucher des Hallenbades zum Abschluss der Saison nochmal bei besonders warmen Wassertemperaturen plantschen. Ab dem kommenden Donnerstag, 2. Juni, schließt das Waldemar dann bis zur Eröffnung der Freibadsaison.

Von Wiebke Brütt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare