Ermittlungen gegen DLRG-Chef, neuer Vorstand seit November 2011 

+
Gebadet werden kann im Ebstorfer Waldemar noch – für Schwimmkurse der DLRG ist das Becken allerdings zurzeit gesperrt.

Ebstorf. Die DLRG Ebstorf darf keine Schwimmkurse mehr im Waldemar anbieten. Der Grund: Nach AZ-Informationen wird ihrem Vorsitzenden die Veruntreuung von Geldern vorgeworfen.

„Es liegt eine Anzeige vor“, bestätigt Angelika Klee, Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Lüneburg. „Es geht um ein paar tausend Euro.“

Nach AZ-Recherchen soll das Geld durch Schwimmkurse eingenommen worden sein, die offiziell von der DLRG angeboten aber nicht ordnungsgemäß abgerechnet worden seien. Der DLRG-Vorsitzende wollte sich zu den Vorwürfen nicht äußern.

Hellhörig wurde die Verwaltung der Samtgemeinde Altes Amt Ebstorf bereits im September letzten Jahres – und das eher durch einen Zufall. Die Schwimmkurse im Ebstorfer Waldemar gerieten in die Diskussion. Denn angesichts leerer Haushaltskassen überlegten Verwaltung und Politik der Samtgemeinde, selber Schwimmkurse im Bad anzubieten. Bis dahin hatten das DLRG und TuS Ebstorf übernommen. „Unsere Mitarbeiter sind ohnehin im Bad. Da lag der Gedanke nahe, dass sie Schwimmkurse anbieten könnten“, erklärt Samtgemeindebürgermeister Torsten Wendt. Sportverein und DLRG beklagten, dass sie mit den Schwimmkursen eine ihrer Haupteinnahmequellen verlieren würden (die AZ berichtete).

„Wir haben uns dann am 15. September mit dem TuS und der DLRG getroffen“, erklärt Wendt. Während der TuS kurzfristig Zahlen auf den Tisch legen konnte, erhielt die Verwaltung in die Jahresabrechnungen der Ebstorfer DLRG erst später Einsicht. „Die Schwimmkurse tauchen in der Abrechnung nicht auf“, sagt Wendt. Eine Ungereimtheit, aus der die Samtgemeinde ihre Konsequenzen zieht: Die Samtgemeinde stellt der DLRG-Ortsgruppe, wie berichtet, das Bad nicht mehr für Schwimmkurse zur Verfügung.

Von Wiebke Brütt

Update vom 14. Mai 2013. Um sich von den Arbeiten des einstigen Vorstandes zu distanzieren, wurde in November 2011 ein neuer Vorstand gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare