Elend für Mensch und Tier

Katzen-Drama von Ebstorf stürzt Hausbesitzerin in finanzielle Not

Der Boden von Kot verkrustet, überall Müll und Dreck: Ein Blick durch die Terrassentür lässt erahnen, in welch schlimmen Zuständen Mensch und Tier hier gelebt haben.
+
Der Boden von Kot verkrustet, überall Müll und Dreck: Ein Blick durch die Terrassentür lässt erahnen, in welch schlimmen Zuständen Mensch und Tier hier gelebt haben.
  • VonInes Bräutigam
    schließen

ib Ebstorf. Das Katzen-Drama von Ebstorf betrifft nicht nur Tiere, sondern auch Menschen: Aus dem verwahrlosten Haushalt hat der Tierschutzverein, wie berichtet, neun Katzen gerettet. Die Tierhalter sind inzwischen weggezogen.

Zurückgelassen haben sie ihrer Vermieterin einen Alptraum: Haus und Grundstück sind heruntergekommen und verdreckt, überall steht Müll, es riecht nach Katzenurin.

Die Eigentümerin sorgt sich um ihre finanzielle Zukunft, denn sie ist auf die Mieteinnahmen aus dem Haus angewiesen. Und sie meint, es hätte gar nicht so weit kommen müssen. Denn sie und Nachbarn haben das Veterinäramt bereits vor Jahren auf die Zustände hingewiesen. Der Landkreis bestätigt das.

Mehr zu dem Thema steht heute (20. Oktober) in der gedruckten Ausgabe sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare