Mann liegt schwer verletzt in Spezialklinik / Polizei sucht schwarzen Hund

Ebstorf: Erneute Beiß-Attacke

Der Ebstorfer Rathausvorplatz war vergangenen Dienstag der erste Ort einer Beiß-Attacke gewesen.
+
Der Ebstorfer Rathausvorplatz war vergangenen Dienstag der erste Ort einer Beiß-Attacke gewesen.
  • VonThomas Mitzlaff
    schließen

Ebstorf. Erneut ist in Ebstorf ein Mensch von einem Hund angefallen und gebissen worden. Bei dem Vorfall am späten Montagabend, den die Polizei gestern bekannt gab, ist das Opfer derart schwer an den Händen verletzt worden, dass es noch in der Nacht in die Spezialklinik Hamburg-Boberg verlegt wurde, in der Unfallopfer mit komplizierten Verletzungen versorgt werden.

Die Polizei konnte mit dem 52-jährigen Opfer noch nicht sprechen, die Angaben zum Hergang sind daher vage. Laut Aussage der Lebensgefährtin war ihr Partner, mit dem sie am Falterring wohnt, gegen 23.30 Uhr noch mal zum Auto gegangen. Dort soll er dann ohne erkennbaren Grund von einem schäferhund-großen Tier mit zottigem Fell attackiert worden sein. Der Mann konnte sich nach mehreren Bissen zurück ins Haus retten. Er wurde zunächst ins Klinikum Uelzen gebracht und von dort dann wenig später in die Spezialklinik verlegt.

Die Polizei konnte gestern noch nicht sagen, ob es sich um denselben Hund handelt, der am Dienstag vergangener Woche am Ebstorfer Rathausvorplatz einem 14-jährigen Mädchen ins Gesicht gebissen hatte. Sie wollte, wie berichtet, ihren Jack Russell Terrier, den sie an der Leine hielt, auf den Arm nehmen, um ihn vor dem heranlaufenden Hund zu schützen. Der Hund hatte sich daraufhin auf sie gestürzt. Der Hund lief weg, er hatte kein Halsband.

Nach dem Vorfall gingen bei der Polizei einige Hinweise auf Herkunft und Besitzer des Tieres ein, sie verliefen jedoch allesamt im Sande. Auch für den Vorfall von der Nacht zu Dienstag hat die Polizei bislang nur wenig Verwertbares. Die Beamten waren erst am nächsten Morgen von der Lebensgefährtin über den Vorfall informiert worden.

Wem ein herrenloser, schwarzer Hund im Raum Ebstorf auffällt, wird gebeten, sich unter (0 58 22) 96 09 10 bei der Polizeistation Ebstorf zu melden.

Von Thomas Mitzlaff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare