Vorbereitungen zu „A Walk in the Park“ am 26. und 27. Mai laufen auf Hochtouren

Der Domänenpark wird zur Bühne

+
Hier wird die Bühne stehen! Ute Drewes ist jetzt regelmäßig im Ebstorfer Domänenpark, um alles für die große Premiere des Events „A Walk in the Park“ vorzubereiten. 

ib Ebstorf. In ein paar Wochen ist es soweit: Der Klosterflecken Ebstorf lädt ein zu „A Walk in the Park“, dem Kleinkunstfestival im Domänenpark.

„Es wird ein besonderes Fest in einem besonderen Jahr“, verspricht Angela Geschonke von der Tourist-Info in Ebstorf, „und dazu muss der Domänenpark natürlich besonders herausgeputzt werden. “ Und genau das geschieht jetzt.

Wer den Park kennt, weiß, dass er einiges zu bieten hat: große Rasenflächen, breite Wege, kuschelige Ecken mit Pergola und gepflasterte Flächen. „Warum ihn nicht endlich auch einmal nutzen?“, dachten sich Ute Drewes und Holger Hilmer, Vorsitzender der Urlaubsregion Ebstorf.

„Ich habe schon immer davon geträumt, hier mal etwas zu machen“, sagt Ute Drewes, die sich mit ihrer Begeisterung für die „Kleinen Feste im großen Garten“ in Herrenhausen oder Ludwigslust an Holger Hilmer wandte. Der ließ sich gern anstecken und erarbeitete sofort ein Konzept, denn ein großes Event in Ebstorf ist das, was schon seit Langem fehlt, findet er.

Das Jubeljahr anlässlich des 1200-jährigen Bestehens des Klosterfleckens war der passende Anlass, sich mit der Idee an die Gemeinde zu wenden. Die stimmte den Plänen zu und übernahm gern die Rolle des Veranstalters. „Die Vorbereitungen laufen seit über einem Jahr, die Verträge mit den Künstlern sind längst gemacht und unzählige Gespräche sind geführt“, verraten Drewes und Hilmer.

Nun erwacht auch der Domänenpark aus seinem Winterschlaf, und nach einer ersten Begehung mit Bauhofleiter, Gemeindedirektor und Förster, bei dem die notwendigen Arbeiten festgelegt wurden, hat der Bauhof mit den Vorbereitungen begonnen: Büsche müssen für Bühnen weichen, Bäume und Sträucher werden beschnitten, Pergola und Lampen repariert und die Wege flott gemacht.

„Der April war außergewöhnlich nass“, sagt Uli Bohl. Er und sein Team vom Bauhof gehen aber davon aus, dass eine längere Trockenphase den Rasen bald begehbar werden lässt. Ute Drewes ist ständig vor Ort, um den Plan für die Bühnen und Stände immer wieder auszuloten. „Nun geht es an die Detailplanung, damit alles zum Fest fertig ist“, sagt sie. „Ich bin ständig in Kontakt mit den Künstlern. Sie alle freuen sich auf diese neue Herausforderung.“

Zwei Tage Lachen, Staunen, Träumen und Genießen mit Freunden und Familie im Domänenpark – all das und noch mehr steht am 26. und 27. Mai ab jeweils 16 Uhr bei „A Walk in the Park“ auf dem Programm. Karten für das Event gibt es bei der Allgemeinen Zeitung in Uelzen, Groß Liederner Straße 45. Nähere Informationen erteilt die Koordinatorin der Veranstaltungen, Angela Geschonke, Telefon (0 458 22) 29 96, und gibt es auch im Internet unter www.1200-Ebstorf.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare