Meisterschaft im Ebstorfer Waldemar: Vorjahressieger holt erneut den Titel

Tim Biel kam, rutschte und siegte

+
Bei schnellsten Rutscher Tim Biel war nur das spritzende Wasser zu sehen. Melanie (links) siegte bei den Frauen.

Ebstorf. Der neue ist der alte Sieger: Tim Biel, 24 Jahre alt, konnte auch in diesem Jahr die Rutschmeisterschaft auf der 73 Meter langen Rutsche im Waldemar in Ebstorf gewinnen.

Sein schärfster Gegner Torben, 16 Jahre alt, konnte bis auf drei Zehntelsekunden an die Siegerzeit herankommen, doch mehr war nicht drin. 30 Teilnehmer hatten sich für den Wettkampf gemeldet. Die jüngsten Teilnehmer waren erst sechs Jahre alt, die ältesten 67 Jahre. Jeder „Rutscher“ musste sechs Läufe absolvieren. Die schnellste Zeit kam in die Wertung. Der Sieger wurde aus dem Gesamtfeld ermittelt und darf jetzt am Landesentscheid in Wolfsburg teilnehmen. Sein Ziel ist dann, über den Bundesentscheid den Länderentscheid zu gewinnen und nach dem Europasieg am Worldcup in Kalifornien teilzunehmen.

Doch da sind die Chancen sehr gering, so Tim Biel, „aber man muss ja Ziele haben.“ Schon in Wolfsburg ist der Sieg schwierig, da die Bedingungen ganz andere sind. Die Rutschstrecke liegt im Dunkeln und ist länger. Das ist sehr schwer einzuschätzen und nicht zu üben. Für den Wettbewerb in Ebstorf hat er sich aber vorbereitet und ein paar „Trainingsrutsche“ eingelegt.

Die Entscheide in Bevensen und Celle konnte er auch schon einmal gewinnen. Konkurrent Torben trat mit Vater und Mutter im Wettkampf an. Mutter Melanie war das erste Mal dabei, weil sie von ihren „Männern“ immer als Feigling bezeichnet wurde. Jetzt zeigte sie es ihnen und kam bis auf eine halbe Sekunde an eine Laufzeit ihres Sohnes heran und wurde Siegerin der Frauen. Vater Ernst-Peter erreichte sogar den vierten Gesamtplatz. Das engagierte Waldbadteam ermittelte aber zusätzliche Sieger der verschiedenen Altersgruppen, damit auch die jüngsten Teilnehmer kleine Preise erhalten konnten. So sind sie sicher auch im nächsten Jahr wieder dabei und werden für die „Großen“ erbitterte Konkurrenten werden.

Von Monika Buhr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare