„Ich bin schon lange in der Kommunalpolitik – und trotzdem aufgeregt“

Bevensen-Ebstorf: Samtgemeindebürgermeister Feller legt den Amtseid ab

+
Martin Feller legt im Ebstorfer Rathaus den Amtseid als neuer Samtgemeindebürgermeister in Bevensen-Ebstorf ab. Allen Parteien bietet er eine Zusammenarbeit an.

Ebstorf – „. . . und meine Amtspflichten gut erfüllen werde. “ Bevensen-Ebstorfs neuer Samtgemeindebürgermeister Martin Feller hat am Donnerstagabend im Samtgemeinderat seinen Amtseid geleistet.

Im Juni war der Grünen-Politiker, bislang ehrenamtlicher Bevenser Bürgermeister und stellvertretender Samtgemeindebürgermeister, siegreich aus der Stichwahl gegen seinen Konkurrenten Andreas Czerwinski (CDU) hervorgegangen. Hans-Peter Hauschild (SPD) nahm ihm den Amtseid nun im Ebstorfer Rathaus ab.

„Ich bin schon lange in der Kommunalpolitik – und trotzdem aufgeregt“, gestand der neue Chef der Samtgemeinde-Verwaltung. Da hatte der Nachfolger von Hans-Jürgen Kammer (SPD) bereits die ersten Tage im Bevenser Rathaus hinter sich. „Ich kann nur sagen, dass es Spaß macht. Ich bin gut eingearbeitet worden“, berichtete Feller.

Dagegen ist die Position des Samtgemeindebürgermeisters im Rat nicht leicht, denn er besitzt dort keine Mehrheit. Feller nannte es eine Herausforderung. „Ich möchte überparteilich arbeiten und biete allen Parteien eine Zusammenarbeit an“, betonte Feller. Und lud nach der Sitzung alle Ratsleute auf ein Bier ins Gasthaus Lüllau ein.

Sein Ratsmandat übernahm Jörg Schärling (Grüne). Neue Chefin der Fraktion Grüne/WBB/Keine A 39 ist Annette Niemann. Sie ist nun auch stellvertretende Samtgemeindebürgermeisterin.

stk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare