Außerdem Polizeibericht: Luxus-Pkw gestohlen und Autofahrer 43 km/h zu schnell

Feuerteufel brennt Geräteschuppen in Ebstorf nieder – Belohnung zur Ergreifung des Täters

Ebstorf. Ein Geräteschuppen auf dem Gelände des Tennisclubs am Ebstorfer Hans-Rasch-Weg ist bereits in der Nacht zum 10. Oktober in Flammen aufgegangen. Das Feuer blieb offenbar unentdeckt; der Schaden beträgt rund 20 000 Euro.

Um die polizeilichen Ermittlungen zu unterstützen, hat der Tennisclub Ebstorf (TCE) jetzt eine Belohnung ausgesetzt. „Nähere sachdienliche Hinweise, die zur konkreten Ermittlung des oder der Täter führen, werden mit einem Geldbetrag belohnt“, so der Vorsitzende Heinz Kilp. Hinweise nehmen der Verein unter (05822) 2285 oder die Polizeidienststelle in Ebstorf entgegen.

Weitere Polizeimeldungen

Adendorf. Ein hochwertiger schwarzer BMW wurde in der Nacht zu Donnerstag aus einem Carport an der Straße An der Waage in Ebstorf gestohlen. Die Polizei fahndet nun nach dem Auto mit dem Kennzeichen LG-EH 241. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. (04131) 83 06 22915, entgegen.

Sarenseck. Bei Geschwindigkeitskontrollen am Donnerstag auf der Bundesstraße 216 waren insgesamt sieben Fahrer zu schnell unterwegs. Der Tageschnellste wurde mit 113 statt erlaubter 70 km/h gemessen.

Uelzen. Alle vier Reifen eines Ausstellungsfahrzeugs (Audi Quattro) demontierte ein Unbekannter in der Nacht zum 08. November auf dem Gelände eines Autohauses Am Funkturm. Der Täter war über ein Nachbargrundstück auf das Gelände gelangt. Er wurde jedoch vor Abschluss „seiner Arbeit“ durch einen Wachmann gestört, sodass er gegen 04.15 Uhr die Flucht ergriff. Am Tatort stellte die Polizei ein Radkreuz sicher. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. (0581) 93 00 entgegen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seege (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare