Neue Gleise und Weichen

Die Bahn baut sieben Monate lang im Landkreis Uelzen

Austausch von Weichen im Hamburger Hauptbahnhof
+
In Suderburg, Uelzen, Bad Bevensen und Bienenbüttel plant die Bahn fürs nächste Jahr „umfangreiche Modernisierungsarbeiten“ an Gleisanlagen und Weichen. Die Arbeiten dauern mehrere Monate.
  • Lars Becker
    VonLars Becker
    schließen

Insgesamt sieben Monate lang will die Deutsche Bahn zwischen Anfang März und Ende September 2022 im großen Stil Weichen- und Gleisanlagen in Uelzen, Suderburg, Bad Bevensen und Bienenbüttel erneuern.

Uelzen/Landkreis – Die Deutsche Bahn investiert im kommenden Jahr in erheblichem Umfang in ihre Strecken-Infrastruktur im Landkreis Uelzen. Wie eine Sprecherin des Unternehmens auf AZ-Anfrage bestätigte, sind für 2022 „umfangreiche Modernisierungsarbeiten an den Gleisanlagen zwischen Lüneburg und Uelzen“ geplant. Dabei handelt es sich aber nur um einen Teilbereich – denn auch noch bis Eschede und Celle sind vergleichbare Instandsetzungen geplant.

Die Arbeiten werden nach aktuellem Planungsstand insgesamt einen Zeitraum von sieben Monaten in Anspruch nehmen. Der Beginn ist für Anfang März vorgesehen, der Abschluss Ende September 2022. „Wir werden in diesem Zeitraum diverse Weichen erneuern sowie auf verschiedenen Abschnitten die Gleise modernisieren“, so die Bahnsprecherin nach Rücksprache mit dem zuständigen Projektleiter der DB Netz AG – Regionalbereich Nord in Hamburg.

Baumaßnahmen von Suderburg bis Bienenbüttel

Zur Höhe der Investitionen in den Bestandsabschnitt könne die Bahn noch keine konkreten Angaben machen. Dies sei zum jetzigen Planungsstand noch nicht möglich, „da derzeit noch Leistungen ausgeschrieben werden“.

Ein Teil der besagten Ausschreibungen betrifft auch die Sicherheit der Arbeiter im Gleisbereich vor herannahenden Fahrzeugen. Deshalb können sich Firmen derzeit bereits darum bewerben, den Zuschlag für sogenannte Sicherheitsleitungen zu erhalten. Aus den in diesem Zusammenhang veröffentlichten Unterlagen geht hervor, dass im Landkreis Uelzen konkret in Suderburg, Klein Süstedt, Uelzen, Bad Bevensen und Bienenbüttel Baumaßnahmen anstehen.

Bahnstrecken Hamburg-Hannover und Stendal-Uelzen betroffen

Im Bahnhof Suderburg werden beispielsweise Weichen ersetzt, zwischen Klein Süstedt und Uelzen wird ein fast 3,5 Kilometer langer Gleisbereich erneuert und im Uelzener Hundertwasser-Bahnhof selbst ebenso Weichen modernisiert wie in den Bahnhöfen von Bad Bevensen und Bienenbüttel.

Betroffen von den Arbeiten sind die beiden Bahnstrecken Hamburg-Hannover und Stendal-Uelzen. Hier müssen Fahrgäste im nächsten Jahr entsprechend mit Zugausfällen und Schienenersatzverkehren rechnen. Unmittelbar betroffene Anwohner entlang der Gleisanlagen und im Bereich der Bahnhöfe will die Bahn nach eigenen Angaben rechtzeitig informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare