1. az-online.de
  2. Uelzen

Corona: Landkreis Uelzen stockt Anzahl der mobilen Impfteams weiter auf

Erstellt:

Kommentare

Mobiles Impfteam
Der Landkreis Uelzen stellt ein weiteres mobiles Impfteam (MIT) bereit. Ab Freitag, 10. Dezember, sind es dann vier insgesamt. © dpa/Lennart Preiss

Der Landkreis Uelzen erweitert seine Impfkapazitäten durch die Bereitstellung eines weiteren mobilen Impfteams (MIT). Auch dieses Impfteam wird durch den DRK-Kreisverband Uelzen gestellt.

Landkreis Uelzen - Ab Freitag, 10. Dezember, stehen im Landkreis Uelzen damit dann insgesamt vier mobile Teams bereit, um Impfwillige mit Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus zu versorgen – abhängig von der Menge des zur Verfügung stehenden Impfstoffes.

„Wenn die aktuellen Lieferengpässe behoben sind, wollen wir bestmöglich vorbereitet sein, um allen Impfwilligen möglichst kurzfristig eine entsprechende Impfdosis verabreichen zu können“, so Landrat Dr. Heiko Blume.

„Mit der Bereitstellung des weiteren Impfteams geht der Landkreis bewusst über die Empfehlung des Landes Niedersachsen hinaus, das für den Landkreis Uelzen aktuell den Einsatz von drei MIT empfiehlt. Das Impfen ist in der Bekämpfung dieser Pandemie ganz wesentlich. Deshalb verstärken wir dort die Kapazitäten weiter“, so Blume abschließend.

Auch interessant

Kommentare