Meine Woche in Berlin

Bei Bildungschancen weiter am Ende

Alle Jahre wieder erscheint der Bildungsmonitor. Diese Rangliste der Bundesländer zeigt, wie gut oder schlecht die Bildungspolitik des jeweiligen Landes dazu geeignet ist, für gerechte Startchancen und Teilhabe zu sorgen und Wachstums- und Beschäftigungsimpulse zu setzen.

Nach Platz neun im vergangenen Jahr hat sich das Land Niedersachsen 2012 auf den siebten Platz verbessert. Solides Mittelmaß mit Tendenz nach oben, möchte man meinen. Aber der Eindruck täuscht, denn in wesentlichen Bereichen liegt Niedersachsen nach wie vor abgeschlagen auf den hinteren Plätzen. Es alarmiert, dass es sich dabei ausgerechnet um die Politikfelder handelt, die über die Teilhabe- und Chancengerechtigkeit für Kinder entscheiden: Förderinfrastruktur, Betreuung und Integration.

Um allen Kindern gute Chancen zu bieten und damit die Vererbung von (Bildungs-)Armut endlich zu stoppen, muss vor allem in die Betreuungs- und Förderinfrastruktur investiert werden. Doch bei der Ganztagsbetreuung und -förderung liegt das Land Niedersachsen im Deutschlandvergleich weit hinten; bei den Kleinsten unter drei Jahren bildet es sogar das absolute Schlusslicht aller Bundesländer. Auch bei der Betreuungsrelation an den Schulen ist Niedersachsen schlechter als der Schnitt, so dass zu wenig individuell gefördert werden kann. Entsprechend desaströs sind deswegen z.B. die Ergebnisse bei der Integration von Jugendlichen mit ausländischem Pass: Nirgendwo sonst in der Republik ist die Schulabbrecherquote dieser Gruppe so hoch wie hier.

Den Zielen, Teilhabe- und Chancengerechtigkeit herzustellen, muss endlich auch in Niedersachsen allererste Priorität eingeräumt werden. Durch frühe und individuelle Förderung steigen die Chancen insbesondere von Kindern aus bildungsfernen Familien. Sie brauchen diese Angebote, um besser ins Leben zu starten und auf dem Arbeitsmarkt erfolgreicher sein zu können. Damit sinkt ihr Armutsrisiko, und das Problem sich vererbender Armut wird verringert.

Brigitte Pothmer ist Arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare