Auf der Landesstraße 233

Im Kreis Lüneburg: Wölfin bei Beverbeck totgefahren – Fahrer flüchtig

Eine junge Wölfin wurde auf der Landesstraße 233 bei Beverbeck totgefahren.
+
Eine Wölfin wurde bei Beverbeck totgefahren.
  • Daniel Bieling
    vonDaniel Bieling
    schließen

pm Beverbeck - Tödliche Verletzungen erlitt ein Wolf am frühen Freitagabend auf der Landesstraße 233 bei einer Kollision mit einem Fahrzeug. Verkehrsteilnehmer fanden das verendete weibliche Jungtier gegen 18.10 Uhr an der Landesstraße zwischen Bardenhagen und Velgen in Höhe Beverbeck. Das Tier muss nach derzeitigen Ermittlungen kurz zuvor durch ein Fahrzeug angefahren worden sein. Hinweise auf das Fahrzeug, das weitergefahren war, gibt es aktuell nicht. Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei von einem Verkehrsunfall aus. Verkehrsteilnehmer bargen das Tier von der Fahrbahn und alarmierten die Polizei. Diese übergab den Kadaver einer zuständigen Wolfsberaterin. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Uelzen unter der Telefonnummer (0581) 9300 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare