1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Bienenbüttel/Lüneburg

Waffen und Drogen entdeckt – Nach Hinweis wird Wohnhaus in Amt Neuhaus durchsucht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lars Becker

Kommentare

Ein Polizeiauto ist hinter Absperrband zu sehen. (Symbolbild)
Einsatz für die Polizei bereits am 21. April nach einem Hinweis im Kreis Lüneburg.  © Robert Michael/dpa

Einsatz für die Polizei nach einem Hinweis im Kreis Lüneburg. Es geht um Waffen und Drogen.

Lüneburg/Amt Neuhaus – Wie die Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen erst heute mitteilte, haben Beamte des Kriminal- und Ermittlungsdienstes der Polizei Lüchow gemeinsam mit Kräften der Lüneburge rVerfügungseinheit bereits am Donnerstag vergangener Woche ein Wohnhaus in der Gemeinde Amt Neuhaus (Kreis Lüneburg) durchsucht.

Die Ermittler hatten demnach einen konkreten Hinweis bekommen, dass ein 50-Jähriger unberechtigt im Besitz mehrerer Schusswaffen sein könnte. Daraufhin hatte die Staatsanwaltschaft Lüneburg beim Amtsgericht Lüneburg einen Durchsuchungsbeschluss beantragt, der dann am Donnerstagvormittag (21. April) vollstreckt worden sei, so die Polizei.

Zum Ergebnis teilte die Polizei gestern mit: „Während der Durchsuchung kam es zu mehr als 100 weiteren Funden im Wohnhaus und in vorhandenen Nebengebäuden. Neben den gesuchten Schusswaffen wurde unter anderem eine Indoor-Plantage mit gut 20 Marihuana-Pflanzen gefunden. Zudem diverse verpackte Betäubungsmittel. Neben diversen Handfeuerwaffen wurde Munition und älterer Sprengstoff in größeren Mengen sichergestellt. Zur Sicherstellung wurden Delaborierer des Landeskriminalamtes angefordert, die die Sicherung der Gegenstände übernahm.“

Eine genaue Bewertung aller Asservate – vor allen Dingen im Hinblick auf die Funktionstüchtigkeit der Waffen – dauere an, so die Ermittler. Entsprechende Strafverfahren – unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz – wurden aber bereits eingeleitet. Damit aber nicht genug: Parallel prüft die Polizei nach eigenen Angaben auch mögliche „abstrakte Zusammenhänge zur Reichsbürger-Szene beziehungsweise zum Rocker-Milieu“.

Auch interessant

Kommentare