Fußgänger auf Bundesstraße unterwegs / Polizei sucht Zeugen

Tödlicher Unfall auf B 4 zwischen Bienenbüttel und Grünhagen: Uelzener (54) wird von Sattelzug erfasst

mdk/pm Bienenbüttel. Wie die Polizei gestern Nacht mitteilte, ereignete sich am späten Donnerstagabend ein tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 4 im Kreis Uelzen.

+++ Update, 10.40 Uhr +++

Am Donnerstagabend gegen 23.15 Uhr wurde der Einsatzleitstelle mitgeteilt, dass sich auf der B4 zwischen Grünhagen und Bienenbüttel ein schwerer Unfall ereignet habe.

Ersten Ermittlungen zu Folge, befuhr ein 58-Jähriger aus Magdeburg mit einem Sattelzug auf der B4 in Richtung Lüneburg, als direkt vor dem Fahrzeug ein Fußgänger auftauchte. Der Fußgänger wurde von dem Sattelzug frontal erfasst und bei dem Aufprall tödlich verletzt. Bei dem Fußgänger handelt es sich um einen 54 Jahre alten Mann aus Uelzen. Kurz vor der ersten Unfallmeldung ging mindestens ein Anruf ein, dass sich ein Fußgänger auf der Fahrbahn der Bundesstraße aufhalten sollte. Warum sich der 54-Jährige auf der Bundesstraße aufhielt, ist noch nicht geklärt - es kann zum jetzigen Zeitpunkt auch keine Beeinflussung von Alkohol oder Drogen bzw. ein Suizid ausgeschlossen werden.

Zeugen, die den Mann auf bzw. an der Fahrbahn gesehen haben, werden gebeten sich mit der Polizei Uelzen unter Tel. (0581) 930215 in Verbindung zu setzen.

---

Erstmeldung

Demnach ist ein Lkw zwischen Bienenbüttel und Grünhagen mit einer Person kollidiert. Das Unfallopfer verstarb. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch nicht klar. Ebensowenig die Identität der tödlich verunglückten Person.

Sobald weitere Details bekannt sind, steht es hier auf az-online.de

Rubriklistenbild: © Boris Roessler/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare