Vogel verheddert sich in Bardowick im Netz eines Fußballtores

Tierischer Polizeieinsatz: Uhu aus misslicher Lage befreit

+
Der Uhu wurde von den Beamten freigeschnitten. Glücklicherweise blieb das Tier unverletzt.
  • VonDavid Schröder
    schließen

Bardowick / Lüneburg. Einen ungewöhnlichen tierischen Einsatz hatte die Polizei in Bardowick bei Lüneburg am frühen Sonntagabend. Ein Uhu in einer misslichen Lage spielte dabei die Hauptrolle.

Gegen 19.15 Uhr erhielt die Polizei einen Anruf von einer aufmerksamen Zeugin, die das Tier gefunden hatte. Der Vogel hatte sich im Netz eines Fußballtores auf dem Sportplatz in Bardowick derart verheddert, dass er sich alleine nicht mehr befreien konnte. 

Die eingesetzten Streifenbeamten schnitten den Unglücks-Uhu aus dem Netz und übergaben ihn einem Wildtierhüter in Marienau, der ihn über Nacht in Pflege nahm. Die Befürchtung, der Uhu habe sich einen Flügel gebrochen, konnte heute eine Röntgenaufnahme beim Tierarzt widerlegen. Der Uhu wurde in den Wildpark Lüneburger Heide im Landkreis Harburg gebracht, wo er sich unter fachkundiger Betreuung von dem Schreck erholen darf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare