Angestellten mit Pistole bedroht / Bargeld erbeutet

Tankstelle in Lüneburg überfallen: Zwei Täter flüchtig

pm/ds Lüneburg. Zwei unbekannte Täter haben gestern Abend gegen 20.15 Uhr am Grasweg in Lüneburg eine Tankstelle überfallen. Sie bedrohten einen Mitarbeiter mit einer Pistole und erbeuteten Bargeld.

Die Täter betraten das Tankstellengebäude und einer der Täter bedrohte den 18 Jahre alten Angestellten mit einer Schusswaffe. Mit mehreren hundert Euro Bargeld verließen die Unbekannten kurz darauf die Tankstelle und liefen in Richtung Bögelstraße bzw. Schildsteinweg davon.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben:

- beide vermutlich ca. 18 bis 19 Jahre alt,
- sprachen deutsch mit vermutlich südländischem Akzent,
- jeweils bekleidet mit einer dunklen Kapuzenjacke, Handschuhen und Turnschuhen,
 - trugen jeweils ein Tuch vor dem Gesicht. 

Einer der Täter war ca. 180 cm groß und kräftig bis pummelig. 

Der zweite Täter war etwas kleiner, ca. 175 cm groß, und schlanker als der andere Täter. Dieser Mann führte einen Rucksack mit sich.

Nach ersten Ermittlungen haben sich die Täter vermutlich bereits mehrere Minuten in der Nähe der Tankstelle aufgehalten und das Gebäude beobachtet.

Auch wenn es bislang keine Hinweise darauf gibt, dass ein Zusammenhang mit dem Überfall auf eine Tankstelle in der Bleckeder Landstraße am 5. März besteht, wird dieser geprüft.

Zeugen, die die Täter gesehen haben, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel. (04131) 8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seege

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare