1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Bienenbüttel/Lüneburg

St. Michaelis bleibt vorerst dunkel

Erstellt:

Von: Lars Lohmann

Kommentare

Der Zeiger eines Thermometers zeigt 22 Grad Celsius an.
22 Grad zeigt das Thermometer dieser Heizungsanlage an. Die Drei-Ritter-Kirchengemeinden in Bienenbüttel, Wichmannsburg und Altenmedingen diskutieren gerade über Einsparmöglichkeiten. © dpa

Ist im Herbst und Winter im Gottesdienst Frieren angesagt? Genau wie jeder andere auch sind die Kirchen dazu angehalten, Energie einzusparen. Das gilt auch für die drei Kirchengemeinden Bienenbüttel, Wichmannsburg und Altenmedingen, für die Pastor Tobias Heyden zuständig ist.

Bienenbüttel - „Wir schauen uns gerade genau an, was möglich ist. Es ist alles nicht ganz so einfach, weil wir auch den Denkmalschutz und den Arbeitsschutz berücksichtigen müssen“, sagt Heyden. Ganz so schnell, wie viele es sich vorstellen, sei das Ganze daher nicht umzusetzen. So muss in Sachen Arbeitsschutz noch geklärt werden, welche Raumtemperatur etwa in den Büros der Sekretärinnen in den Gemeindehäusern noch zulässig ist. Außerdem darf die oft unter Denkmalschutz stehende Bausubstanz nicht durch ungenügendes Heizen in Gefahr geraten.

„Wir haben auch Kunstschätze in den Kirchen, die eine Mindesttemperatur brauchen. Die müssen wir einhalten“, erklärt Heyden. Daher führe man gerade Gespräche mit Experten, um genau zu wissen, welche Temperaturen mindestens herrschen müssen, um die wertvollen Gegenstände wie Altäre nicht zu gefährden. Nötig sind Einsparungen auch, weil die Gemeindehäuser und auch die Kirchen mit Gas beheizt werden.

„Wir haben aber den Vorteil, dass die Ehrenamtlichen beim Grünen Hahn schon Vorarbeit geleistet haben, auf die wir jetzt aufbauen können“, sagt Heyden. So sind einige Energiesparmaßnahmen schon längst umgesetzt. Die Beleuchtung ist vollkommen auf LED umgestellt und auch beim Heizen wird möglichst viel Energie eingespart. „Nicht häufig genutzte Räume werden auf einer gewissen Grundtemperatur gehalten“, erklärt Heyden. So lasse sich am wirtschaftlichsten heizen. Außerdem beuge das auch anderen Problemen vor, die auftauchen könnten, wenn gänzlich aufs Heizen verzichtet wird.

Zudem bleibt nach einem Beschluss des Kirchenvorstands in Bienenbüttel die Außenbeleuchtung der St.-Michaelis-Kirche bis auf Weiteres ausgeschaltet. Die Leuchtzeiten sollen für die Zukunft angepasst werden und zeitlich kürzer ausfallen, berichtet der Pastor.

Der Kirchenvorstand der Georgsgemeinde in Wichmannsburg wird sich mit demselben Thema laut Heyden in der nächsten Woche auseinandersetzen und wohl auch die Beleuchtung vorerst ausgeschaltet lassen.

Auch interessant

Kommentare