Das Spiel der Könige

Grundschule und TSV Bienenbüttel starten Schach-Arbeitsgemeinschaft

+
Schach: Das Spiel der Könige hat Nachwuchssorgen – auch in Bienenbüttel.

Bienenbüttel – Das Spiel der Könige hat Nachwuchssorgen – auch in Bienenbüttel. Daher will die Schachsparte des TSV Bienenbüttel jetzt zusammen mit der Grundschule eine Schach-AG aus der Taufe heben.

Zum neuen Schuljahr soll die AG laut Grundschulleiterin Gudrun Boldhaus starten.

„Die Kinder haben großes Interesse am Schachspiel und können davon profitieren“, sagt Gudrun Boldhaus. Schon jetzt würden die Schüler in den Pausen zwei Schachspiele nutzen und dort nach eigenen Regeln spielen. Das Spiel selbst komme den Kindern sehr zugute, betont Gudrun Boldhaus. „Sie lernen Strategien und vorausschauendes Nachdenken.“ Und entgegen anderslautenden Vorurteilen sei das Interesse der Kinder am Schachspielen ungebrochen. „Die Kinder wollen mitmachen, sie sagen: ‘Dann kann ich mit meinem Großvater spielen’.“

Jörg Ebinger und drei weitere Mitstreiter wollen den Grundschülern in Bienenbüttel jetzt das Schachspielen beibringen. Zum neuen Schuljahr geht es los. 

Dass die Schachabteilung von dem Angebot profitieren wird, davon ist Initiator Jörg Ebinger überzeugt. „Wir müssen schon die Kinder für das Spiel begeistern“, sagt der Bienenbütteler. Vier ehrenamtliche Helfer vom Studenten bis zum Pastor im Ruhestand wollen den Kindern künftig einmal die Woche immer donnerstags für eine Stunde Schach beibringen. Die Schachspiele werden von Sponsoren finanziert und die freiwilligen Schachlehrer bekommen einen Zuschuss für die Unkosten. Die Grundschule selbst hat keine Kosten, was laut Gudrun Boldhaus ein wahrer Glücksfall ist.

Doch nicht nur mit einer Schach AG will Ebinger neue Mitglieder für das Schach-Team gewinnen. Auf dem Mittelaltermarkt will er Simultanschach anbieten. In historische Gewänder gekleidet und stilecht unter einem Zelt im Schachbrettmuster haben die Besucher dann die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. „Das Mittelalter passt zum Spiel. Schon damals haben Adlige das Spiel gespielt“ sagt Ebinger.

Außerdem können sich Interessierte, die beim Schach mitmachen wollen, auch bei ihm melden. Einfach eine E-Mail an die Adresse joerg.ebinger@t-online schicken oder an einem Donnerstag ab 19 Uhr im TSV-Vereinsheim vorbeischauen.

VON LARS LOHMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare