Haftbefehl gegen mutmaßlichen Täter

Tod an Silvester in Lüneburg: Das Opfer verblutete

Lüneburg – Der 25-jährige Mann, der in der Silvesternacht tot in einer Wohnung in der Lüneburger Innenstadt aufgefunden wurde, ist verblutet. Das hat die Obduktion ergeben, teilte die Polizei gestern mit. Das Opfer habe multiple Stichverletzungen erlitten.

Gegen den mutmaßlichen Täter, einen 32 Jahre alten Lüneburger, erließ das Amtsgericht Lüneburg gestern Haftbefehl. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang und dem Motiv dauern an, erklärte Polizeisprecherin Antje Freudenberg. Die beiden Männer hatten offenbar in einer Bar zusammen gefeiert und waren dann in die Wohnung gegangen. Was dort geschah, ist unklar, der Festgenommene verweigert die Aussage. Er war betrunken. tm

Rubriklistenbild: © picture alliance/Philipp Schulze/dpa (Symbolfoto)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare