Polizeilich bekannter Dannenberger inhaftiert

Senior durch entzündliche Flüssigkeit verletzt: 28-jähriger Verursacher muss hinter Gitter

pm/mih Lüchow-Dannenberg. Einen Haftbefehl hat das Amtsgericht Dannenberg gegen einen bereits polizeilich mehrfach in Erscheinung getretenen 28 Jahre alten Dannenberger erlassen. Dies teilt die Polizeiinspektion Lüneburg mit.

Der Mann war nach einem Vorfall mit einer entzündlichen Flüssigkeit in einer Gemeinschaftsküche in Dannenberg in den Nachmittagsstunden am 7. Februar vorläufig festgenommen worden.

Ein 80 Jahre alter Bewohner hatte Brandverletzungen erlitten. Der Dannenberger hatte gegen 16.30 Uhr in der Küche der Gemeinschaftsunterkunft Am Dömitzer Damm Flüssigkeit aus einer Flasche auf den Tisch gekippt, sodass diese sich entzündete. Der 80-Jährige erlitt Brandverletzungen an den Händen. Die alarmierte Polizei nahm den 28-Jährigen vorläufig fest.

Dabei stellten die Beamten bei dem Mann auch drei Joints/Cannabis sicher. Aufgrund dieser gefährlichen Körperverletzung sowie mehreren weiteren Körperverletzungsdelikten erließ der Richter am Amtsgericht Haftbefehl, sodass der Dannenberger in die Justizvollzugsanstalt nach Lüneburg überführt wurde. Die Ermittlungen zu weiteren Straftaten, unter anderem Diebstähle und Einbrüche dauern an.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Sven Hoppe/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare