Motiviert bei Wind und Wetter

Sabrina Helms aus Bardenhagen betreibt mit Freundinnen einen Wanderblog

Sabrina Helms und ihre Freundinnen Insa und Mareike auf dem Wilseder Berg
+
Sabrina Helms (links) aus Bardenhagen betreibt gemeinsam mit ihren Freundinnen Insa und Mareike aus der Nähe von Bremen einen Wanderblog. Sie wollen Menschen zur Bewegung an der frischen Luft motivieren.
  • VonAndreas Urhahn
    schließen

Bardenhagen – Wandern oder zumindest Spazierengehen sind seit dem Beginn der Corona-Pandemiestark im Trend. Veranstaltungen sind ausgefallen, Kinos und Theater waren geschlossen. Es war Lockdown. Also wurde festes Schuhwerk geschnürt, der Rucksack gepackt und die Natur und Umgebung zu Fuß erkundet.

So ungefähr lief es auch bei Sabrina Helms aus Bardenhagen ab. Mit ihren Freundinnen Insa und Mareike, die allerdings in der Nähe von Bremen leben, zog sie hinaus, um Wanderwege vor der Haustür oder auch etwas entfernter – und zwar bei Wind und Wetter – zu erkunden. Letztendlich waren die drei Frauen so begeistert von ihrer neuen „Challenge“, dass daraus ein Blog geworden ist, den man seit Januar unter www.windundwetterwandern.de verfolgen kann. Auch auf Instagram sind die drei Wanderwütigen vertreten.

„Wir stellen jeden Freitag einen Beitrag online, wobei wir nicht immer zu dritt unterwegs sind. Das lässt sich auch nicht bewerkstelligen, da Insa und Mareike bei Bremen wohnen und ich hier in Bardenhagen“, erklärt Sabrina Helms. Je nach dem wie es passe, finden die gemeinsamen Wandertouren mit allen Blogbetreibern alle ein bis zwei Monate statt, so Helms weiter. „Das normale Leben ist ja auch zum großen Teil zurück. 2020 waren wir viel mehr unterwegs“, erklärt die Bardenhagenerin. Aber die drei Freundinnen seien entschlossen, dass der Blog und die zugehörigen Aktionen Corona überleben sollen.

Menschen sollen motiviert werden

„Wir machen das auch nicht in erster Linie, um Wanderstrecken vorzustellen, sondern wir wollen Menschen motivieren, raus zu gehen und sich zu bewegen“, sagt Sabrina Helms und freut sich: „Wir haben auch Mitwanderer, das sind Freunde und Bekannte, die einfach mal mitwollten. Einige waren schon mehrfach dabei.“

Die Idee zum Blog – wie könnte es anders sein – hatten die drei 32-Jährigen beim Wandern. „Im Herbst 2020 kam uns die Idee auf dem Freudenthalweg. Den sind wir in sieben Etappen von Hamburg bis nach Verden gewandert“, erinnert sich Helms. „Da ist viel Zeit zum Reden und Nachdenken. So kam mit der Idee auch schnell der Name zum Blog.“

Im Landkreis Uelzen empfiehlt die Expertin, an der Ilmenau bei Bienenbüttel zu wandern oder den Inspirationsweg bei Ebstorf zu erkunden. Besonders schön sei es zudem im Landkreis Lüneburg bei Amelinghausen, wo sich mit der Schwindequelle die zweitwasserreichste Quelle Niedersachsens befindet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare