Lüneburg: Teils schwere Verkehrsunfälle in der Straße Am Springintgut, in der Bögelstraße und im Bereich der Rackerstraße

Radfahrer und Fußgängerin bei Verkehrsunfällen in Lüneburg schwer verletzt

+
(Symbolbild)

pm/jsf Lüneburg. Am Dienstagnachmittag sowie am Abend ist es in Lüneburg zu einigen teils schweren Verkehrsunfällen gekommen. Dabei wurden ein 43-jähriger Radfahrer und eine 78-jährige Fußgängerin schwer verletzt. 

Unfall in der Straße Am Springintgut:

Am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr befuhr eine 28-jährige Daimler-Fahrerin die Lauensteinstraße und wollte in die Straße Am Springintgut einbiegen. Dabei übersah die Daimler-Fahrerin einen 37 Jahre alten Radfahrer, der mit seinem Rad gerade auf der Straße Am Springintgut unterwegs war. Kurz darauf kam es zum Zusammenstoß, in Folge dessen der Radfahrer stürzte und sich hierbei leicht verletzte. Ein Rettungswagen brachte den Mann anschließend ins Krankenhaus.

Unfall in der Bögelstraße: 

Schwer verletzt wurde hingegen ein 43-jähriger Radfahrer, der am späten Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr die Bögelstraße im Bereich des dortigen Kreisels überquerte. Im Zuge der Straßenüberquerung stieß er mit Wagen eines 32-Jährigen zusammen. Der Fahrradfahrer wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt.

Bei beiden Unfällen zusammen entstanden an den Fahrzeugen Sachschäden in Höhe von etwa 2.250 Euro.

Unfall im Bereich der Rackerstraße:

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 20.35 Uhr. Ein 25-jähriger Radfahrer war in zügigem Tempo auf der Heiligengeiststraße in Richtung Am Sande unterwegs, ehe er im Bereich der Rackerstraße mit einer ihm entgegenkommenden 78-jährigen Fußgängerin zusammenstieß. Die ältere Dame und der Radfahrer hatten kurz zuvor versucht einander auszuweichen, jedoch bewegten sich beide in dieselbe Richtung, so dass sie in der Folge zur Frontalkollision kam. Die 78-Jährige stürzte daraufhin und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare