5000 Euro Schaden in der Bienenbütteler Kanalisation / Verursachern drohen Bußgelder

Putzlappen verstopfen Pumpen

+
Haben manche Bürger den Putzlappen im Klo vergessen? Teilweise mehrfach in einer Woche mussten die Bauhofmitarbeiter der Gemeinde Bienenbüttel ausrücken, weil die Pumpwerke einzelner Ortsteile verstopft waren.

Bienenbüttel. Da wurde der Putzlappen nach dem Scheuern des Klos wohl gleich mit weggespült: Die Gemeinde Bienenbüttel verzeichnet einen Schaden von 5000 Euro in der Kanalisation.

„Durch Unachtsamkeit und Gleichgültigkeit einzelner Bürgerinnen und Bürger sind vermehrt Verstopfungen der Schmutzwasserpumpen an einigen Pumpwerken im Gemeindegebiet aufgefallen“, heißt es in einem Aufruf der Gemeinde. In einigen Ortsteilen mussten die Mitarbeiter der Kläranlage teilweise gleich mehrfach in der Woche ausrücken oder den Spülwagen rufen, weil die Pumpen ausfielen, die das Abwasser zur Kläranlage in Hohenbostel befördern.

„Das ist eine Sisyphos-Arbeit“, sagt Bauamtsleiter Uwe Gundlach. „Wir hoffen, dass wir die Bürger dafür sensibilisieren können.“ In dem Aufruf weist die Gemeinde darauf hin, dass Fremdstoffe wie Verbandsmaterial, Hygienemittel, Haushaltsputztücher oder Essensreste nicht in die öffentliche Kanalisation eingeleitet werden dürfen. Und sie appelliert an die Bürger: „Bitte tragen Sie durch Ihr umsichtiges Verhalten dazu bei, dass keine unnötigen Reparaturarbeiten entstehen, die dem Gebührenhaushalt und somit Ihnen als Endverbraucher wieder in Rechnung gestellt werden.“

Verstöße gegen die Bestimmungen der Abwasserbeseitigungssatzung der Gemeinde gelten als Ordnungswidrigkeiten. Bußgelder von bis zu 2500 Euro drohen den Verursachern, wenn sie ermittelt werden. Die Chancen, sie zu finden, sind allerdings begrenzt. „Wir haben dazu gewisse Möglichkeiten. Diese werden wir nutzen“, betont Bürgermeister Dr. Merlin Franke dennoch.

Der Schwachpunkt der Kanalisation sind die Pumpen. Sie haben nur einen Durchmesser von zehn bis 15 Zentimetern. Fressen sie sich in einem Putzlappen fest, können die Abwässer aus dem betroffenen Ortsteil nicht mehr abtransportiert werden.

Drei Pumpwerke wurden mehrfach lahmgelegt. Welche Bienenbütteler Ortsteile betroffen waren, verrät die Gemeinde nicht. „Die Ortsvorsteher sind angesprochen worden“, sagt Bauamtsleiter Gundlach.

Von Gerhard Sternitzke

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare