1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Bienenbüttel/Lüneburg

Pony in Varendorf womöglich vorsätzlich verletzt – Polizei ermittelt

Erstellt:

Von: Michael Koch

Kommentare

Polizeieinsatz
Die Polizei ermittelt, nachdem bei einem Pony in Varendorf Verletzungen festgestellt wurden. © dpa/Hendrik Schmidt

Schock für eine Pferdehalterin auf einem Hof am Oldendorfer Weg im Bienenbütteler Ortsteil Varendorf. Eines ihrer Tier wurde womöglich vorsätzlich verletzt.

pm Varendorf. Am Mittwochmorgen wurde durch eine Pferdehalterin festgestellt, dass ihr Pony Verletzungen im Bereich des Innenschenkels aufwies. Das Pony musste durch einen Tierarzt behandelt werden. Das Verletzungsmuster lässt nicht ausschließen, dass dem Pony diese Verletzung mutwillig zugefügt worden sein könnte. Der mögliche Tatzeitraum liegt zwischen Dienstag, 4 .Janaur, 20 Uhr, und Mittwoch, 5. Januar, 8 Uhr.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die auffällige Beobachtungen in der Nähe des Hofes gemacht haben, sich bei der Polizei Bienenbüttel, Telefon (0 58 21) 97 65 50 oder bei der Polizei Uelzen, Telefon (05 81) 93 00, zu melden.

Auch interessant

Kommentare